Bitte verwenden Sie diesen Link, wenn Sie dieses Dokument zitieren oder verlinken wollen: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:9-opus-27000

S1P-Rezeptorexpression durch- und Einfluss des S1PR-Signallings auf differentiell aktivierte murine Makrophagen

  • Sphingosin-1-phosphat beeinflusst als extrazellulärer Botenstoff eine Vielzahl verschiedener Zelltypen und damit zahlreiche biologische Prozesse. In dieser Arbeit wurde die Rolle des S1P-Signallings in murinen BMDM in vitro untersucht. Zunächst wurde das S1P-Rezeptorexpressionsprofil in proinflammatorischen, M1 polarisierten Makrophagen und anti-inflammatorischen, M2-polarisierten Makrophagen vergleichend charakterisiert. Es konnte gezeigt werden, dass sowohl S1P1 als auch S1P4 in Abhängigkeit vom Polarisierungszustand der Makrophagen differentiell exprimiert werden. Daraus resultierten Unterschiede in der Wirkung von S1P auf grundlegende biologische Eigenschaften von M1- und M2-polarisierte Makrophagen. Klassisch polarisierte Makrophagen zeigten eine konzentrationsabhängige chemotaktische Migration entlang eines S1P-Gradienten. Weiterhin steigerte S1P die Sekretion von TNF-α und IL-6 in unpolarisierten und alternativ polarisierten Makrophagen. S1P begünstigte weiterhin die proinflammatorische Makrophagenaktivierung unter M1-polarisierenden Kulturbedingungen. Das Phagozytoseverhalten sowohl von M1- als auch von M2polarisierten Makrophagen bleibt dagegen von S1P in vitro unbeeinflusst. Aufgrund seiner differentiellen Expression in M1- und M2-polarisierten Makrophagen liegt die Hypothese nahe, dass der S1P4-Rezeptor ein potentielles Ziel zur gezielten pharmakologischen Beeinflussung unpolarisierter und M2-polarisierter Makrophagen ist.
  • Sphingosine-1-phosphate (S1P) as an extracellular messenger influences a lot of different cell types and thus a lot of biological processes. In this work the role of S1P-signalling on differential activated murine bone marrow derived macrophages (BMDM) was characterized in vitro. The pattern of S1P receptor expression by unpolarized, M1- and M2-polarized BMDM was assessed and showed significant polarization dependend differences regarding S1P1 and S1P4. This results in different effects of S1P on unpolarized, M1- and M2-polarized BMDM in respect to cytokine production, chemotactic migration and polarization while phagocytosis remains unaffected from S1P in vitro. The expression of different specific S1P receptor profiles may provide a possibility to selectively influence M1- or M2-polarized macrophages in future.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author: Jan Müller
URN:urn:nbn:de:gbv:9-opus-27000
Title Additional (English):Expression of S1P-receptors by- and influence of the S1PR-signalling on differentially activated murine macrophages
Referee:PD Dr. Dr. Wolfram Keßler, Prof. Dr. Nicolas Schlegel
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Year of Completion:2019
Date of first Publication:2019/05/29
Granting Institution:Universität Greifswald, Universitätsmedizin
Date of final exam:2019/05/27
Release Date:2019/05/29
Tag:BMDM, M1-Makrophage, M2-Makrophage, S1P, S1P-Rezeptor, Sphingosin-1-phosphat
GND Keyword:Makrophage, Rezeptor, Sphingosin
Faculties:Universitätsmedizin / Klinik und Poliklinik für Chirurgie Abt. für Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie
DDC class:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 610 Medizin und Gesundheit