Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Bitte verwenden Sie diesen Link, wenn Sie dieses Dokument zitieren oder verlinken wollen: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:9-opus-41179

MRT-Referenzwerte des cervicalen Spinalkanals und der Wirbelkörper in einer populationsbasierten Studie

  • Zielsetzung: Ziel ist es, populationsbasierte MRT-Referenzwerte für den cervicalen Spinalkanalparameter sowie für die Wirbelkörper zu erheben und ihre Assoziationen zum spinalen Level, Geschlecht, Alter, Körpergröße, Körpergewicht und BMI zu untersuchen. Material und Methoden: Diese Querschnittstudie basiert auf den Daten von 2453 Probanden im Alter zwischen 21 und 89 Jahren, die im Rahmen der Study of Health in Pomerania (SHIP) zwischen Juli 2008 und März 2011 an einem 1,5-Tesla-Ganzkörper-MRT teilnahmen. In einem standardisierten Verfahren wurden Messwerte der Wirbelsäule von HWK 2 bis HWK 7 in sagittalen T2-gewichteten TSE-Sequenzen erhoben. Ergebnisse: Die Referenzintervalle für Spinalkanalparameter zeigten geringe Unterschiede zwischen den Geschlechtern. Im Mittel waren die Wirbelkörper bei Männern 2,1 bis 2,2 mm größer als bei Frauen. Alterseffekte waren lediglich für die Wirbelkörpergröße von größerem Ausmaß, hier betrug der Anstieg 0,5 mm über einen 10-Jahres-Unterschied. Effektgrößen der Körpergröße waren nur für den ossären Spinalkanal und der Wirbelkörpergröße von größerem Ausmaß. Die Effektgrößen von Körpergewicht und BMI waren zumeist gering. Schlussfolgerung: Diese Studie zeigt zum ersten Mal MRT-Referenzwerte für Spinalkanalparameter in einer erwachsenen, kaukasischen Bevölkerung. Bis auf die Wirbelkörpergröße sind die Assoziationen mit Geschlecht, Alter und Somatometrie meistens gering und haben daher nur geringe klinische Aussagekraft. Manche der beschriebenen diagnostischen Parameter müssen eventuell revidiert werden, weil sie dazu neigen, Risiken für das Individuum zu überschätzen.
  • Purpose: To provide population-based reference values for cervical spinal canal parameters and vertebral body (VB) width and to study their associations with sex, age, body height, body weight and body mass index (BMI) using MRI. Material and methods: Cross-sectional analyses included data from 2,453 participants, aged 21-89 years, of the population-based Study of Health in Pomerania (SHIP) who underwent whole-body MRI at 1.5 Tesla between July 2008 and March 2011. A standardised reading was performed for the C2-C7 cervical spine levels at sagittal T2 TSE weighted sequences. Results: Reference intervals for spinal canal parameters were similar in males and females, while VB width was on average 2.1-2.2 mm larger in males. Age effects were only substantial regarding VB width with a 0.5 mm per ten-year age increase. Body height effects were only substantial regarding the osseous spinal canal and VB width. Body weight and BMI effects are mostly not substantial. Conclusion: Our study provides MRI-based reference values for the cervical spinal canal parameters in an adult Caucasian population. Except for VB width, associations with sex, age and somatometric measures are mostly small and thus have only limited clinical implications. Some available cut-off values may need a revision because they likely overestimate risks.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author: Christopher NellORCiD
URN:urn:nbn:de:gbv:9-opus-41179
Title Additional (English):Reference values for the cervical spinal canal and the vertebral bodies by MRI in a general population
Referee:PD Dr. med. Katrin Hegenscheid, Prof. Dr. med. Marc-André Weber
Advisor:PD Dr. med. Katrin Hegenscheid
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Year of Completion:2020
Date of first Publication:2020/11/17
Granting Institution:Universität Greifswald, Universitätsmedizin
Date of final exam:2020/11/04
Release Date:2020/11/17
GND Keyword:Kernspintomografie, Population, Statistik, Wirbelkanal
Pagenumber:62
Faculties:Universitätsmedizin / Institut für Diagnostische Radiologie
DDC class:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 610 Medizin und Gesundheit