Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Bitte verwenden Sie diesen Link, wenn Sie dieses Dokument zitieren oder verlinken wollen: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:9-opus-88307

Gründe für die Nichtteilnahme am landesweiten Mammographie-Screening Programm und deren Beeinflussbarkeit durch telefonische Beratung

  • In zwei populationsbasierten randomisierten Studien wurde untersucht, ob telefonische Beratung ein geeignetes Mittel zur Steigerung der Teilnahmequote am Mammographie-Screening-Programm ist. Es wurden die Gründe für eine Nichtteilnahme am Mammographiescreening von Nichtteilnehmerinnen quantitativ erfasst und bestimmt, inwiefern sich diese Gründe durch eine barriere-spezifische Beratung beeinflussen lassen. Es konnte gezeigt werden, dass die telefonische Beratung ein geeignetes Mittel darstellt, die Teilnahmequote am Mammographie-Screening zu verbessern. Es existieren, außer individuellen Gründen, auch häufige spezifizierbare Gründe die von Nichtteilnehmerinnen genannt werden. Unter diesen ist die Teilnahme am sogenannten „grauen Screening“ der häufigste, der Frauen von einer Teilnahme am Programm abhält. Frauen, die angaben, die Einladung nicht erhalten zu haben oder den in der Einladung angegebenen Termin als unpassend ansahen, konnten am meisten von der telefonischen Beratung profitieren. Die Kenntnis dieser Gründe könnte in Zukunft helfen, im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit spezifische Vorbehalte zu adressieren und im Rahmen des Einladungsverfahrens eine bessere Akzeptanz der Screeninguntersuchung erzeugen. Eine weitere Möglichkeit, die Teilnahmequote zu steigern ist die Reduktion des grauen Screenings, wobei eine individuelle telefonische Beratung hierzu nicht geeignet ist.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author: Johann Sebastian Fochler
URN:urn:nbn:de:gbv:9-opus-88307
Title Additional (English):Reasons for non-participation in the german national mammography screening program and how they can be influenced by telephone counseling
Referee:Prof. Dr. Norbert Hosten, Prof. Dr. Christian Stroszczynki
Advisor:Prof. Dr. Norbert Hosten
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Year of Completion:2023
Date of first Publication:2023/10/17
Granting Institution:Universität Greifswald, Universitätsmedizin
Date of final exam:2023/04/11
Release Date:2023/10/17
Tag:Mammografie; Nichtteilnahme; Screening; telefonische Beratung
GND Keyword:Mammografie, Screening, Nichtteilnahme, Beratung
Page Number:61
Faculties:Universitätsmedizin / Institut für Diagnostische Radiologie und Neuroradiologie
DDC class:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 610 Medizin und Gesundheit