The search result changed since you submitted your search request. Documents might be displayed in a different sort order.
  • search hit 4 of 2244
Back to Result List

Bitte verwenden Sie diesen Link, wenn Sie dieses Dokument zitieren oder verlinken wollen: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:9-opus-24920

Rekonstruktionen zur Evolution von Fortpflanzungsstrategien und Raubverhalten geflügelter Insekten: Was Fossilien über komplexe Verhaltensweisen verraten.

  • Heutige Vertreter der Insekten haben vielfältige Lebensweisen und Verhaltensstrategien entwickelt, wie beispielsweise zur Ernährung, zum Schutz gegen Fressfeinde, zu Reproduktionsstrategien und die Investition in Nachkommen. Um die Evolution dieser Strategien besser zu verstehen, kann die Einbeziehung von Fossilien wertvolle Hinweise liefern. So können fossile Überreste von Organismen oder Strukturen, welche von ihnen zu Lebzeiten verursacht wurden, für eine Rekonstruktion über das erstmalig zeitgeschichtliche Auftreten und der Entwicklung einer Strategie genutzt werden. Da jedoch die Untersuchung des Verhaltens von heute nicht mehr lebenden Organismen nicht möglich ist, können Hinweise dazu nur indirekt geschlussfolgert werden. Im Rahmen dieser Arbeit wurden daher folgende Aspekte näher beleuchtet und für Rekonstruktionen genutzt: (1) Die phylogenetische Position von fossilen Vertreten, (2) Spurenfossilien, (3) Gemeinsame Fossilisation mehrerer Individuen, (4) “Frozen Behaviour“, (5) Fossilisierte Eier und Ei-assoziierte Strukturen, sowie (6) Morphologische Anpassungen als Schwerpunkt der vorliegenden Arbeit. Die Anwendbarkeit und Limitationen der jeweiligen Ansätze wurden im Rahmen von Rekonstruktionen zu Aspekten von Raubverhalten und Reproduktionsstrategien (im Zusammenhang mit der Investition in die Nachkommen) von verschiedenen Vertretern der Arthropoden diskutiert. Die Insektengruppe Dictyoptera, welche die Gruppen Mantodea und Blattodea umfasst, hat sich als besonders geeignet für die Rekonstruktion von Verhaltensaspekten unter den genannten Aspekten und Ansätzen gezeigt. Heutige Dictyopteren zeigen eine enorme Spannbreite von verschiedenen Lebensweisen, von räuberisch und solitär lebend bei Mantiden, über verschiedene Abstufungen von Sozialverhalten bei Schaben, bis hin zur Eusozialität der Termiten (als Innengruppe der Blattodea). Des Weiteren ist diese Gruppe durch eine bemerkenswerte Autapomorphie gekennzeichnet, die Ablage von Eiern in einer Art kompakten Paket (Oothek). Die Ootheken von Dictyopteren sind sehr robust und wurden, wenn auch selten, fossil gefunden. Die Rekonstruktion des Ursprungs der Fähigkeit, Ootheken zu bilden, stellt ein Schlüsselmerkmal in der Rekonstruktion der evolutionären Entwicklung der gesamten Gruppe dar. Weitere Betrachtungen im Rahmen dieser Arbeit beleuchten die Entwicklung der Gruppe der Mantiden und deren Spezialisierung auf eine räuberische Lebensweise, wie sie bei heutigen Vertretern zu beobachten ist.
  • Within insects, a variety of sophisticated lifestyles evolved, especially e.g. concerning reproduction, the investigation in the young, sociality, but also solitary lifestyle and specialisation to raptorial behaviour. Behavioural aspects of extinct arthropods are difficult to study, as it is only possible to reconstruct indirectly. However, there are some different approaches, which can provide further indications for reconstructing behavioural aspects based on fossils: (1) indirect phylogenetic evidence, (2) trace fossils, (3) cases of ‘frozen behaviour’, (4) investigation of fossilised aggregations, and (5) investigation of the morphology of the fossilised animals. But, it is only possible to draw inferences from these points with a comprehensive comparison of these findings with observations of modern counterparts. Due to the fact that necessary documentations are often missing for different groups in the literature, this can be a challenging task. The investigation of behavioural aspects of extinct arthropods is an important step towards for a better understanding of the evolution of strategies in extant species and could thus help unravelling ambiguous phylogenetic relationships among these this groups.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author: Marie Kathrin Hörnig
URN:urn:nbn:de:gbv:9-opus-24920
Title Additional (German):Evolutionary reconstructions of reproductive strategies and predatory behaviour of winged insects: What fossils can tell us about complex behaviour.
Referee:Prof. Dr. Steffen Harzsch, Prof. Dr. Joachim T. Haug, Prof. Dr. Jes Rust, Prof. Dr. Günther Pass
Advisor:Prof. Dr. Steffen Harzsch, Prof. Dr. Joachim T. Haug
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Year of Completion:2019
Date of first Publication:2019/02/05
Granting Institution:Universität Greifswald, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Date of final exam:2019/01/25
Release Date:2019/02/05
GND Keyword:Evolution, Pterygota
Pagenumber:237
Faculties:Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät / Zoologisches Institut und Museum
DDC class:500 Naturwissenschaften und Mathematik / 590 Tiere (Zoologie)