• search hit 1 of 1
Back to Result List

Bitte verwenden Sie diesen Link, wenn Sie dieses Dokument zitieren oder verlinken wollen: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:9-002911-0

Regulation des Androgen-Rezeptors und der MikroRNA miR-1 durch das Hitzeschockprotein HSP27 in Prostatakarzinomzellen

  • Der Androgen-Rezeptor ist zentraler Regulator der PCa-Zelle und maßgeblich an der Entwicklung eines kastrationsresistenten Tumorstadiums beteiligt. Daher sollten mögliche Interaktionspartner der Androgen-Rezeptor-Achse identifiziert und deren regulatorischer Einfluss untersucht werden. Im ersten Teil dieser Arbeit konnte einerseits eine positive Korrelation zwischen dem AR und dem HSP27 in PCa-Zellen als auch eine direkte Beeinflussbarkeit des AR durch das HSP27 gezeigt werden. In den Androgen-abhängigen LNCaP-Zellen war ein höheres endogenes HSP27-Level als in den Androgen-unabhängigen PC3-Zellen nachweisbar. Ein gezielter HSP27-Knock-Down in LNCaP-Zellen führte zu einer signifikanten Reduktion der AR-mRNA als auch des AR-Proteins. Darüber hinaus zeigte sich eine Reduktion der transkiptionellen Aktivität des AR in Form einer verringerten Anzahl an PSA-Transkripten. In Übereinstimmung damit führte eine HSP27-Überexpression in PC3-Zellen zu einer Re-Expression der AR-mRNA, obgleich kein funktionelles AR-Protein nachweisbar war. Auch die transkriptionelle Aktivität blieb unbeeinflusst. Als potentieller Modulator dieser AR-HSP27-Interaktion konnte die MikroRNA miR-1 identifiziert werden. Diese stand in negativer Korrelation zum AR und dem HSP27 in den verwendeten PCa-Zelllinien. So konnte in LNCaP-Zellen mit hohem endogenen HSP27-Level eine niedrigere miR-1-Nachweisrate als in den weniger HSP27 exprimierenden PC3-Zellen nachgewiesen werden. Ein Beleg für die direkte Interaktion des HSP27 mit der miR-1 ist die Tatsache, dass in PC3-HSP27-Zellen eine deutlich niedrige miR-1-Expression als in PC3-Zellen nachweisbar war. Abschließend bestätigen diese Daten die direkte Beteiligung des HSP27 und der miR-1 an der AR-Signalkaskade und die direkte Beeinflussbarkeit des AR durch HSP27. Dies unterstreicht die potentielle pharmakologische Einsatzfähigkeit beider Targets in der Therapie des Prostatakarzinoms.
  • The androgen receptor is the central regulator of the PCa cell and plays a key role in the development of a castration-resistant tumor stage. Therefore, possible interaction partners of the androgen receptor axis should be identified and their regulatory influence investigated. In the first part of this work a positive correlation between the AR and the HSP27 in PCa cells as well as a direct influence of the HSP27 on the AR could be shown. In the androgen-dependent LNCaP cells a higher endogenous HSP27 level was detectable than in the androgen-independent PC3 cells. Targeted HSP27 knock-down in LNCaP cells resulted in a significant reduction in AR mRNA as well as the AR protein. In addition, there was a reduction in the transcriptional activity of AR in the form of a reduced number of PSA transcripts. Consistent with this, HSP27 overexpression in PC3 cells resulted in re-expression of AR mRNA, although no functional AR protein was detectable. The transcriptional activity was also unaffected. As a potential modulator of this AR-HSP27 interaction, the microRNA miR-1 could be identified. This was in negative correlation to AR and HSP27 in the PCa cell lines used. Thus, a lower miR-1 detection rate was detected in LNCaP cells with high endogenous HSP27 levels than in the less HSP27-expressing PC3 cells. Evidence for the direct interaction of HSP27 with miR-1 is the fact that in PC3-HSP27 cells a significantly lower miR-1 expression was detectable than in PC3 cells. In conclusion, these data confirm the direct involvement of HSP27 and miR-1 in the AR signaling cascade and the direct affectibility of AR by HSP27. This underlines the potential pharmacological utility of both targets in the treatment of prostate cancer.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author: Tina Schubert
URN:urn:nbn:de:gbv:9-002911-0
Title Additional (English):Regulation of androgen receptor and microRNA miR-1 by the heat shock protein HSP27 in prostate cancer cells
Advisor:Prof. Dr. Reinhard Walther, Prof. Dr. Martin Burchardt
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2017/11/07
Granting Institution:Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Universitätsmedizin (bis 31.05.2018)
Date of final exam:2017/11/01
Release Date:2017/11/07
GND Keyword:Androgenrezeptor, Hitzeschockprotein, Prostatakarzinom, mikroRNA1
Faculties:Universitätsmedizin / Klinik und Poliklinik für Urologie
DDC class:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 610 Medizin und Gesundheit