• search hit 16 of 34
Back to Result List

Bitte verwenden Sie diesen Link, wenn Sie dieses Dokument zitieren oder verlinken wollen: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:9-001722-6

Der Nutzen der Wachstumshormonsubstitution für ältere Patienten über 60 Jahre mit Wachstumshormonmangel

  • Wachstumshormonmangel wurde viele Jahrzehnte nur bei Kindern therapiert. Diese litten unter anderem an einem reduzierten Längenwachstum. Die Optimierung der Körpergröße stellte demnach ein entscheidendes Therapieziel dar. Nach Einführung des gentechnisch synthetisierten Wachstumshormons 1995 wurde die Substitutionstherapie auch für Patienten zugänglich, die erst im Erwachsenenalters erkrankten. Die charakteristischen klinischen Symptome unterliegen, im Gegensatz zur Erstmanifestation im Kindesalter, einer hohen Varianz und erschweren die Diagnosestellung. Sie leiden zum Beispiel unter Frakturen infolge des gestörten Knochenstoffwechsels, sind oft übergewichtig und haben eine reduzierte Lebenserwartung durch das vermehrte Auftreten von Herzkreislauferkrankungen. Die vielleicht größte Einschränkung im Alltag eines Patienten mit adultem Wachstumshormonmangel ist jedoch die stark reduzierte Lebensqualität. Die zentrale Fragestellung dieser Studie lautet daher: hat das Patientenalter Einfluss auf den Therapieerfolg? In dieser Langzeitbeobachtungsstudie mit 734 Teilnehmern konnten wir belegen, dass junge und ältere GHD-Patienten von einer GH-Substitutionstherapie gleichermaßen hinsichtlich der Verbesserung der reduzierten Lebensqualität profitieren. Dies konnte zuvor lediglich in Metaanalysen oder randomisierten Kontrollstudien mit sehr begrenzter Patientenzahl gezeigt werden. Wir postulieren, dass eine GH-Therapie, besonders für die Verbesserung der krankheitsbedingten Reduktion in der Lebensqualität, keiner Alterslimitation unterliegt und demnach eine Beschränkung auf junge und Patienten mittleren Alters nicht gerechtfertigt ist. Ziel einer medizinischen Therapie sollte nicht nur die Verlängerung eines Lebens, sondern, besonders vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung, auch die Qualität des Alterns sein. Der Langzeiteffekt der GH-Substitution auf kardiometabolische Parameter älterer Patienten bedarf weiterführender randomisierter Therapiestudien und könnte neue Wege der individualisierten medikamentösen Therapie eröffnen.
  • OBJECTIVE Benefits of replacement therapy in growth hormone deficiency (GHD) are well documented in younger and mid-dle-aged patients. The aim of our investigation was to proof the benefit of GH replacement for patients older than 60 years especially in terms of health-related quality of life (HRQoL) of age as well. DESIGN Data of 743 consecutively recruited patients (394 men, 349 women) with GHD aged 20-49 (n=606) and 60-69 (n=137) years enrolled from KIMS Germany (Pfizer International Metabolic Database) were compared. Treatment effects over the 12 months dose-finding and the subsequent phase up to three years were analysed using mixed models. Serum insu-lin-like growth factor I (IGF-I), fasting blood glucose, fasting serum total cholesterol and low-density lipoprotein cho-lesterol (LDL-C) as well as body mass index (BMI) at baseline and at last visit were studied. HRQoL was assessed us-ing the Quality of Life-Assessment of Growth Hormone Deficiency in Adults (QoL-AGHDA). RESULTS For both age groups and genders the IGF-I level and standardized IGF-I increased over the dose-finding phase. In women, the overall QoL-AGHDA score at the baseline examination was 8.7 (95% CI: 7.7 – 9.7) and decreased to 6.3 (95% CI: 5.1 – 7.6) at the end of the dose-finding phase (p<0.001). In men, the corresponding values were 8.8 (95% CI: 7.8 – 9.8) and 6.4 (95% CI: 5.1 – 7.6; p<0.001) without differences between the age groups. The therapy benefit for elderly was supported by the non-impairment after the dose-finding phase. In total cholesterol, LDL-C and fasting blood glucose, no significant changes were detected, whereas an increase in BMI did not differ between age groups. CONCLUSION We could show positive effects of GH replacement on HRQoL in patients older than 60 years of age Therefore, GH replacement should be considered in elderly GHD adults without difference compared to younger age groups.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author: Kristin Arp
URN:urn:nbn:de:gbv:9-001722-6
Title Additional (English):Benefit of Growth Hormone Replacement in Adults older than 60 years
Advisor:Prof. Dr. Henri Wallaschofski
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2014/02/17
Granting Institution:Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Universitätsmedizin (bis 31.05.2018)
Date of final exam:2014/01/22
Release Date:2014/02/17
Tag:Wachstumshormonmangel, Wachstumshormonsubstitution
GH, Growth Hormone, Growth Hormone Deficiency, Growth Hormone Replacement, HGH
GND Keyword:Genotropin, STH, Somatotropes Hormone, Somatotropin, Wachstumshormon / Mensch
Faculties:Universitätsmedizin / Institut für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin
DDC class:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 610 Medizin und Gesundheit