The search result changed since you submitted your search request. Documents might be displayed in a different sort order.
  • search hit 20 of 70
Back to Result List

Bitte verwenden Sie diesen Link, wenn Sie dieses Dokument zitieren oder verlinken wollen: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:9-001509-9

Prediction of high caries increment in adults – a 5-year longitudinal study from North-East Germany

  • The aim of this study is to develop an easily applicable prediction model for high coronal caries increment in adults (20-79 years) from a representative sample (N=2,565) to identify a high risk-group for specific caries prevention. The data from SHIP-0 (1997-2001) and the 5-year follow-up SHIP-1 (2002-2006) is used for analyses. The oral health examination was conducted according to WHO criteria [1997]. The drop-out analysis reveals that drop-outs are significantly older, have a lower school education, are more frequently current smokers, but have a better self-perception of their teeth. The majority of the study-population (76%) has caries incidence in this 5-year period. Caries increment shows a polarized distribution, as the high caries increment group (≥9 surfaces in half-mouth, 11.4% of the sample) comprise 40% of the total increment. The variables male gender, age ≥40 years, lower school education or lower income, current smoking, pain-associated dental visit, baseline caries experience and a non-satisfying self-perception of teeth show a statistically significant influence on high caries increment. The prediction model allows a fair to good prediction on an epidemiological level for men (AUC=0.75). The factors smoking, school education and pain-associated visit only have a significant impact on the prediction of high caries increment in men. Due to very high caries prevalence and increment a population-based prevention in adults should be optimized first, before risk-group specific preventive programmes might be implemented.
  • Ziel dieser Studie ist die Erstellung eines einfachen Vorhersagemodell für ein hohes Kariesinkrement bei einer repräsentativen Gruppe von Erwachsenen (N=2565; 20-79 J.) um eine spezifische Kariesprävention bei der Hochrisikogruppe einleiten zu können. Das Datenmaterial aus SHIP-0 (1997-2001) und der 5-Jahres-Kohortenstudie SHIP-1 wurde zur Analyse genutzt. Die oralen Untersuchungen erfolgten nach WHO Kriterien [1997]. Drop-outs sind signifikant älter, haben eine niedrigere Schulbildung, sind häufiger aktive Raucher, aber empfinden das Aussehen ihrer Zähne als zufriedenstellender. Der Großteil der Studienpopulation (76%) hat Kariesinkrement innerhalb dieser 5 Jahre. Kariesinkrement ist zudem polarisiert verteilt: Die Hochrisikogruppe (≥9 Flächen im half-mouth-design, 11.4% der Studienpopulation) hatten 40% des gesamten Inkrements an DMFS. Die Variablen männliches Geschlecht, Alter ≥40 J., niedrige Schulbildung oder Einkommen, aktives Rauchen, schmerzassoziierter Zahnarztbesuch, Karieserfahrung und ein nicht zufriedenstellendes Aussehen der Zähne haben eine statistisch signifikante Assoziation mit hohem Kariesinkrement. Das Vorhersagemodell zeigt auf epidemiologischen Niveau eine befriedigende bis gute Kariesvorhersage bei Männern (AUC=0,75). Die Faktoren Rauchen, Schulbildung, schmerzassoziierter Zahnarztbesuch haben nur bei Männern einen signifikanten Einfluss auf die Kariesvorhersage. Aufgrund hoher Karieserfahrung und hohen Kariesinkrements sollte eine bevölkerungsweite Kariesprävention vor der Einführung risikospezifischer Präventionsprogramme optimiert werden.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author: Julian Schmoeckel
URN:urn:nbn:de:gbv:9-001509-9
Title Additional (German):Vorhersage von hohem Kariesinkrement bei Erwachsenen – eine 5-Jahres-Kohortenstudie aus Nordostdeutschland
Advisor:Prof. Dr. Christian Heinz Splieth
Document Type:Doctoral Thesis
Language:English
Date of Publication (online):2013/05/27
Granting Institution:Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Universitätsmedizin (bis 31.05.2018)
Date of final exam:2013/05/08
Release Date:2013/05/27
Tag:DMFS, Kariesinzidenz, Vorhersagemodell
SES, adults, caries, prediction, risk
GND Keyword:Epidemiologie, Erwachsener, Karies, Prognose, Prävalenz, Rauchen, Risiko, Sozialstatus
Faculties:Universitätsmedizin / Poliklinik für Kieferorthopädie, Präventive Zahnmedizin und Kinderzahnheilkunde
DDC class:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 610 Medizin und Gesundheit