• search hit 1 of 1
Back to Result List

Bitte verwenden Sie diesen Link, wenn Sie dieses Dokument zitieren oder verlinken wollen: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:9-000072-4

Morphologische und biomechanische Untersuchungen an menschlichen Kiefergelenken und Cercopithecus mona-Präparaten

  • Einleitung: In unseren Untersuchungen an Kiefergelenken (KG) von menschlichen und Cercopithecus mona Präparaten haben wir die Strukturen, die die Protrusionsbewegung führen, morphologisch und biomechanisch untersucht. Die protrusive Funktion wird im KG durch eine dimere Kette (DK) beschrieben. Es wurden die knöchernen Konturen vermessen, und die Anordnung der DK im Raum untersucht. Material und Methode: Wir haben sagittale Schnittserien von 9 humanen und 20 KG-abformungen des Cercopithecus untersucht. Die Konturen wurden durch Kreisabschnitte beschrieben und vermessen. Zwischen Tuberculum und der Fossa wurde der Wendepunkt (WP) eingezeichnet. Teilweise lag kein WP sondern ein Wendebereich (WB) vor. Bei den Cercopithecus-KGs wurde die Länge der DK sowie der Winkel zur FH gemessen. Der Punkt am Condylus mit dem geringsten Abstand zum Os temporale ist P. Ergebnisse: Die DK ist im mittleren KG-bereich am längsten. In 49% schneidet DK P. Der Winkel DK/FH ist fast konstant. Beim Vergleich der linken und rechten KGs konnten kaum morphologische Korrelationen festgestellt werden. Diskussion: Es gibt starke morphologische Schwankungen zwischen rechten und linken KGs, die biomechanische Zuordnung konnte aber seitengleich gefunden werden. Mit einer Toleranz von 1mm geht DK immer durch P. DK ist im mittleren KG-bereich am längsten und verläuft von lat. nach med. fast parallel. Vermutlich deuten bei statischer Betrachtung alle DKs in einem KG auf eine Rotationsachse.
  • Introduction: In our examinations of sagittal sections of the temporomandibular joint (TMJ) of human and Cercopithecus mona preparations, we analyzed the protrusive border movement of the TMJ. The protrusive function can be described as a dimeric link chain (DLC). The contour of the eminence and fossa, the tangent of inflexion and the length and the angle between protrusive DLC and the Frankfort plane (FP) are examined. Material and Methods: Our experiments were performed with sagittal sections of 9 TMJ impressions of human preparations and 20 TMJ impressions of cercopithecus preparations. The convex and concave curves of the contour of the eminence and the fossa are approximated by circles. The inflection Point (IP) is located at the transition from the convex to concave. In some layers it was not possible to determine an IP but instead an inflexion area. The connecting line of the radial center of the eminence and the radial center of the condyle is the protrusive DLC. We examine the length and the angle between protrusive DLC and FP. Results: The contours of the joint surfaces show many morphological variations. The inclination of the tangent of inflexion is steepest in the central parts of the joint. The length of the DLC grows significantly in the central parts of the TMJs. The angle of the DLC to FP does barely changes, the DLCs run nearly parallel. Discussion: Although there are lots of morphological variations, the biomechanical correlation can be found in all sections. Because of the nearly parallel course of the protrusive DLC we assume that they all point to the momentary axis of rotation.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author: Julia Fricke, Susanne Zech
URN:urn:nbn:de:gbv:9-000072-4
Title Additional (English):Morphological and biomechanical studies on temporomandibular joints of man and cercopithecus mona
Advisor:Prof. Dr. Jochen Fanghänel
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2006/07/11
Granting Institution:Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Medizinische Fakultät (bis 2010)
Date of final exam:2006/06/27
Release Date:2006/07/11
Tag:4-bar-chain, TMJ, cercopithecus, cranial border movement, dimeric link chain, inflexion area, inflexion point, posterior guidance, protrusion
GND Keyword:Biomechanik, Kiefergelenk, Meerkatze, Morphologie <Biologie>
Faculties:Universitätsmedizin / Institut für Anatomie und Zellbiologie
Universitätsmedizin / Poliklinik für Kieferorthopädie, Präventive Zahnmedizin und Kinderzahnheilkunde
DDC class:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 610 Medizin und Gesundheit