• search hit 2 of 3
Back to Result List

Bitte verwenden Sie diesen Link, wenn Sie dieses Dokument zitieren oder verlinken wollen: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:9-002774-0

Genauigkeit von einfachen Ansätzen zur Abschätzung des Lebervolumens mit bildgebenden Verfahren

  • Der Zweck dieser Studie war es, die Genauigkeit von einfachen Diametermessungen und daraus berechneten Volumenindices zur Bestimmung der Lebergröße zu bewerten und einen einfachen Ansatz zur Abschätzung des Lebervolumens abzuleiten. Dreihundertneunundzwanzig Freiwillige (Kohorte A) wurden entsprechend ihres Lebervolumens gruppiert : klein (n = 109) , mittel (n = 110 ) und groß (n = 110) . Das wahre Lebervolumen wurde durch die Magnetresonanztomographie mittels einer semi-automatischen Segmentierung bestimmt. Es wurden die maximalen Durchmesser (maxdiam) der Leber sowie die Durchmesser der Leber in der Medioclavikularlinie (MCL) ermittelt. Die Volumenindices wurden als einfaches Produkt der gemessenen Durchmesser berechnet und nachfolgend kalibriert, um das wahre Lebervolumen vorherzusagen. Die Leistungsfähigkeit der kalibrierten Methode wurde in einer unabhängigen Kontrollgruppe (Kohorte B) mit zufällig ausgewählten Freiwilligen (n = 110) und einer Patientengruppe mit histologisch nachgewiesener parenchymatöser Lebererkrankung (n = 28) evaluiert. In Kohorte A gab es eine starke Korrelation zwischen den Durchmessern und dem wahren Lebervolumen (rs = 0,631 – 0,823). Die berechneten Volumenindices hatten eine noch etwas bessere Korrelation (maxdiam rs = 0,903, MCL rs = 0,920). Der Kalibrierungsindex wurde aus den Volumina und Diametern der Kohorte A abgeleitet. Die Anwendung dieser Kalibrierung auf die Kohorte B bestätigte eine sehr starke Korrelation zwischen kalibrierten Volumenindices und dem wahren Lebervolumen (maxdiam rs = 0,920, MCL rs = 0,909). Darüberhinaus bestätigte der geringe mittlere Unterschied zwischen dem vorhergesagten Lebervolumen (maxdiam = -70,9 cm3; MCL = -88,4 cm3) und dem echten Lebervolumen, dass die kalibrierte Methode eine genaue Beurteilung des Lebervolumens ermöglicht. Zusammenfassend ermöglichen sowohl einfache Diametermessungen als auch die Berechnung von Volumenindices eine Abschätzung der Lebergröße. Eine simple Kalibrierungs-Formel ermöglicht die Vorhersage des wahren Lebervolumens ohne erheblichen Mehraufwand.
  • The purpose of the study was to evaluate the accuracy of measured diameters and calculated volume indices for determining liver size and to derive a simple approach for estimating liver volume. Three hundred twenty-nine volunteers (cohort A) were grouped according to liver volume: small (n = 109), medium (n = 110), and large (n = 110). True liver volume was determined by magnetic resonance imaging (MRI) using manual segmentation. Maximum diameters (maxdiam) of the liver and distances in midclavicular line (MCL) were measured. Volume indices were calculated as a simple product of the measured diameters. The calculated volume indices were calibrated to predict true liver volume. Performance of the calibrated method was evaluated in a control group (cohort B) including randomly selected volunteers (n = 110) and a patient group with histopathologically proven parenchymal liver diseases (n = 28). In cohort A, there was strong correlation between diameters and true liver volume (rs = 0.631– 0.823). Calculated volume indices had slightly better correlation (maxdiam rs = 0.903, MCL rs = 0.920). A calibration index was calculated from the volumes and diameters determined in cohort A. Application of this calibration on cohort B verified a very strong correlation between calibrated volume indices and true liver volume (maxdiam rs = 0.920, MCL rs = 0.909). In addition, the low mean difference between predicted liver volume (maxdiam = -70.9 cm3;MCL = -88.4 cm3) and true liver volume confirms that the calibrated method allows accurate assessment of liver volume. Both simple diameters and volume indices allow estimating liver size. A simple calibration formula enables prediction of true liver volume without significant expense.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author: Anne-Marie Roloff
URN:urn:nbn:de:gbv:9-002774-0
Title Additional (English):Accuracy of simple approaches to assessing liver volume in radiological imaging
Advisor:Prof. (jr. Jens-Peter Kühn
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2017/05/17
Granting Institution:Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Universitätsmedizin (bis 31.05.2018)
Date of final exam:2017/03/17
Release Date:2017/05/17
Tag:Diameter, Lebervolumen, SHIP, Study of Health in Pomerania
SHIP, Study of Health in Pomerania, diameter, liver volume
GND Keyword:Hepatomegalie, Kernspintomographie, Leber, Medizin, Ultraschalldiagnostik, Volumetrie
Faculties:Universitätsmedizin / Institut für Diagnostische Radiologie
DDC class:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 610 Medizin und Gesundheit