• search hit 1 of 1
Back to Result List

Bitte verwenden Sie diesen Link, wenn Sie dieses Dokument zitieren oder verlinken wollen: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:9-001996-4

Logische Rekonstruktion. Ein hermeneutischer Traktat

  • Mit dieser Arbeit soll das Verfahren der logischen Rekonstruktion reflektiert und insbesondere für das Feld der gebrauchssprachlichen Argumentationen im Detail entwickelt und methodisch abgesichert werden. Dazu werden zunächst die vorausgesetzten sprachphilosophischen und argumentationstheoretischen Grundlagen der Rekonstruktionslehre in geeigneter Weiterentwicklung resp. Modifikation präsentiert. Anschließend wird das Rekonstruieren, insbesondere von Argumentationen, in systematischer Hinsicht verortet, zuerst als hermeneutisches Verfahren, sodann in seiner Funktion als Hilfsmittel für Logik und Argumentationstheorie. Die logische Rekonstruktion wird als eine spezielle Form der exegetischen Interpretation durch Paraphrase dargestellt, die (adaptierten) hermeneutischen Maximen und Präsumtionsregeln untersteht, die die exegetische Interpretation im Allgemeinen anleiten. Im Unterschied zur Interpretation durch gebrauchssprachliche Paraphrasen führt die logische Rekonstruktion jedoch zu voraussetzungsexpliziten Interpretantia, die mit logischen Instrumenten und metatheoretischen Begrifflichkeiten untersucht werden können, die auf gebrauchssprachliche Texte nicht direkt anwendbar sind. Damit ist die logische Rekonstruktion insbesondere auch geeignet, um Verständnisse "sperriger" Texte in expliziter Weise zu dokumentieren und zu untersuchen und so zur Klärung (und ggf. sogar Auflösung) von Interpretationskontroversen beizutragen. Die Arbeit versucht, geeignete Mittel zur systematischen Anleitung und Bewertung von Rekonstruktionen argumentativer Texte und Textbestände bereitzustellen, indem hermeneutische Maximen und Präsumtionsregeln für die Rekonstruktion gebrauchssprachlicher Argumentationen präzisiert und in Ansätzen operationalisiert werden. Als genuin interpretatives Unterfangen wird die logische Rekonstruktion von dem nicht unmittelbar interpretativen Formalisieren und von der Einrichtung von Theorien der logischen Form, welche einen Rahmen für das Rekonstruieren wie das Formalisieren abgeben, abgegrenzt. Die logische Rekonstruktion kann dabei als hermeneutisches Verfahren den Anwendungsbereich von Logik und formaler Argumentationstheorie insofern erweitern, als auch Rekonstruktionen nicht unmittelbar formalisierbarer Texte sich hinsichtlich ihrer hermeneutischen Güte beurteilen lassen und solche Texte damit einer non-arbiträren, wenn auch mittelbaren Anwendung formaler Mittel zugänglich werden. Im letzten Teil der Arbeit wird ein Rekonstruktionsmanual für die Rekonstruktion gebrauchssprachlicher Argumentationen entwickelt, welches schrittweise anhand einer exemplarischen Rekonstruktion vorgeführt wird.
  • The thesis aims at a methodological reflection of logical reconstruction and tries to develop this method in detail, especially with regard to the reconstruction of natural language arguments. First, the groundwork for the thesis is laid by presenting and, where necessary, adapting its foundations with regard to the philosophy of language and the theory of argument. Subsequently, logical reconstruction, especially the logical reconstruction of arguments, is presented as a hermeneutic method and as a tool for the application of (formal) logic and argumentation theory to natural language arguments. Logical reconstruction is presented as a special type of exegetical interpretation by paraphrase that is subject to (adapted) hermeneutic maxims and presumption rules that govern exegetical interpretation in general. However, in contrast to the interpretation of texts by natural language paraphrases, logical reconstruction leads to interpretantia that are logically explicit formal language texts and can be analyzed using formal methods and meta-theoretical concepts that are not directly applicable to natural language texts. By providing explicit and precise records of different readings, logical reconstruction can thus help to clarify (and maybe even solve) persistent interpretation controversies. Through an adaptation and specification of hermeneutic maxims and presumption rules, the thesis aims at providing suitable means for the systematic guidance and evaluation of logical reconstructions of argumentative texts. As a genuinely interpretative undertaking, logical reconstruction will be distinguished from the non-interpretative enterprise of formalization and from the development of theories of logical form, which provide a framework in which formalization and reconstruction take place. As exegetical interpretations, logical reconstructions of texts that are not readily formalizable can still be assessed with respect to their hermeneutic quality. The hermeneutic method of logical reconstruction can thus widen the scope for the application of logic and argumentation theory, because it allows us to use formal methods for the analysis and assessment of "difficult" natural language texts in a non-arbitrary, albeit indirect way. The last part of the thesis presents a manual for the logical reconstruction of natural language arguments, whose application is illustrated step by step.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author: Friedrich Reinmuth
URN:urn:nbn:de:gbv:9-001996-4
Title Additional (English):Logical Reconstruction. A hermeneutic treatise
Advisor:Prof. Dr. Edgar Morscher, Prof. Dr. Geo Siegwart
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2014/09/17
Granting Institution:Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Philosophische Fakultät (bis 31.05.2018)
Date of final exam:2014/06/04
Release Date:2014/09/17
Tag:Logische Rekonstruktion
Argument, Argumentation, Argumentation Theory, Formalization, Hermeneutics, Interpretation, Logic, Logical Reconstruction
GND Keyword:Argumentation, Argumentationstheorie, Formalisierung, Hermeneutik, Interpretation, Logik
Faculties:Philosophische Fakultät / Institut für Philosophie
DDC class:100 Philosophie und Psychologie / 100 Philosophie