• search hit 1 of 2
Back to Result List

Bitte verwenden Sie diesen Link, wenn Sie dieses Dokument zitieren oder verlinken wollen: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:9-002101-1

Einfluss von pharmakologischer Parasympathikusstimulation und alloplastischer Fremdkörperimplantation auf die Immunantwort in der murinen polymikrobiellen Sepsis

  • Mit dem cholinergen antiinflammatorischen Signalweg (CAP) konnte in den letzten Jahren eine vielversprechende Therapieoption identifiziert werden, um die unverändert hohe Letalität der klinischen Sepsis entscheidend zu senken. Die Untersuchung des therapeutischen Nutzens einer pharmakologischen Parasympathikusstimulation in der murinen polymikrobiellen Sepsis der Colon Ascendens Stent Peritonitis (CASP) war eine Hauptfragestellung dieser Arbeit. Untersucht wurden die Auswirkungen von Nikotin auf das Überleben und die Zytokinspiegel in der CASP. Es konnte gezeigt werden, dass die Effektstärke des CAP im Vollbild der polymikrobiellen Sepsis ihre Limitation erfährt. Hierdurch wurde die Hypothese gefestigt, dass eine Stimulation des CAP vornehmlich in Hyperinflammationsmodellen protektiv wirkt, aber keine oder sogar eine nachteilige Wirkung in Sepsismodellen mit wesentlicher Infektionskomponente besitzt. Der CAP wirkt folglich antiinflammatorisch, aber nicht antiinfektiös. Chirurgische Eingriffe besitzen eine immunmodulierende Wirkung. Kleine chirurgische Eingriffe können immunaktivierend wirken, größere Operationen hingegen das Immunsystem paralysieren. Diese beiden diametralen Verläufe könnten einen entscheidenden Einfluss auf das Outcome einer postoperativen Sepsis haben. Ein regelrecht konditioniertes Immunsystem könnte eine Schutzwirkung entfalten und die Sepsismorbidität und -mortalität senken. Diese Arbeit hat gezeigt, dass kleinere, sterile periphere Eingriffe eine Art „operative Impfwirkung“ besitzen. Erkenntnisse über die Reaktions- und Regulationsmechanismen nähren die Hoffnung, durch geeignete Anpassung des operativen Behandlungsregimes eine immunologische Alteration herbeiführen zu können und so den Ausgang großer chirurgischer Eingriffe in Zukunft entscheidend verbessern zu können.
  • The discovery of the cholinergic anti-inflammatory pathway (CAP) has generated hopes for a new potential treatment in clinical sepsis. Here, the therapeutic stimulation of the CAP by nicotine was analysed in Colon Ascendens Stent Peritonitis (CASP), a murine model for severe sepsis. In CASP no major benefitial effects were observed in respect to survival and cytokine levels. These findings suggest that the CAP has limited effects in severe sepsis. Positive effects of cholinergic receptor stimulation might be limited to dampening the detrimental results of hyperinflammation rather than being effective in infection. Surgery itself exerts immunomodulating effects. Minor surgical procedures might stimulate the immune system while extended surgery can cause immunoparalysis. Both phenomena might have great influence on the outcome of postoperative sepsis. Well-dosed immunostimulation could exert protective effects. It was shown that a minor surgical trauma, e.g. the subcutaneous implantation of an osmotic pump, leads to highly elevated survival rates and primed splenocytes, measured by ex vivo cytokine release of TNF-a, if performed 3 days prior to the onset of sepsis. Implementation of these observations into perioperative management protocols might have great clinical impact on postoperative sepsis.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author: Tobias Ebker
URN:urn:nbn:de:gbv:9-002101-1
Title Additional (English):Effects of cholinergic receptor stimulation and implantation of alloplastic material in murine polymicrobial sepsis
Advisor:Prof. Dr. Claus-Dieter Heidecke
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2014/12/16
Granting Institution:Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Universitätsmedizin (bis 31.05.2018)
Date of final exam:2014/11/27
Release Date:2014/12/16
Tag:CASP, cholinerger antiinflammatorischer Signalweg, osmotische Pumpe
GND Keyword:Bauchfellentzündung, Nikotin, Operation, Sepsis, Vagus
Faculties:Universitätsmedizin / Klinik und Poliklinik für Chirurgie Abt. für Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie
DDC class:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 610 Medizin und Gesundheit