• search hit 7 of 15
Back to Result List

Bitte verwenden Sie diesen Link, wenn Sie dieses Dokument zitieren oder verlinken wollen: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:9-002423-1

Alterskorrelierte Veränderungen der statischen und dynamischen Gefäßanalyse der retinalen Mikrostrombahn

  • Hintergrund: In dieser Arbeit wurde die Altersabhängigkeit der Gefäßreaktion bei der dynamischen Gefäßuntersuchung (DVA) retinaler Arterien und Venen in einem gesunden Probandenkollektiv untersucht. Die bereits erprobte statische Gefäßuntersuchung (SVA) diente dabei als Vergleichsmethode. Zukünftig sollen die in dieser Studie gewonnenen Daten als Referenz-Normal-Werte für die Bewertung hinsichtlich pathologischer Veränderungen der DVA-Reaktionsmuster gelten. Methode: Die dynamischen und statischen Gefäßanalysen wurden mit dem "Retinal vessel analyzer" (RVA) der Firma IMEDOS (Jena/ Germany) an insgesamt 52 gesunden Probanden zwischen 20-78 Jahren (44,28 ± 16,42) durchgeführt. Die Stimulation bei der DVA-Messung erfolgte durch dreimaliges Flickerlicht (12,5 Hz) über je 20 Sekunden. Ergebnis: Für die statische Gefäßuntersuchung ergab sich für alle drei Messgrößen eine signifikante Altersabhängigkeit mit "Central retinal arterial equivalent" (CRAE) (227,98 ±16,77) (p=0,017), "Central retinal venous equivalent" (CRVE) (265,41 ±16,034) (p=0,049) und einem unkorrigierten AV-Quotient (AVR) (0,90 ±0,05) (p=0,005). Für die DVA Untersuchung zeigte sich eine statistisch signifikante Altersabhängigkeit für die arterielle Konstriktion (-2,63 ±1,66) (p<0,001), die arterielle Gesamtreaktionsstrecke (6,17 ±2,49) (p=0,002), die arterielle Konstriktionsgeschwindigkeit (0,17 ±0,12) (p<0,001) und die venöse Dilatationsgeschwindigkeit (0,24 ±0,09) (p=0,046). Bei der arteriellen Dilatationsgeschwindigkeit (p=0,104) und der venösen Dilatationsstrecke (p=0,199) war nur eine tendenzielle Einflussnahme des Alters zu erkennen. Bedingt durch die repetitiv durchgeführten Blutdruckmessungen konnte als Nebeneffekt ein signifikanter Blutdruckabfall im Sinne einer Normalisierung hin zum Ruhewert über die ca. zweistündige Voruntersuchung von Ankunft (94,23 ±10,46) bis zum Beginn der DVA Messungen (89,03 ±7,40) (p<0,001) gezeigt werden. Schlussfolgerung: Sowohl bei der statischen als auch bei der dynamischen Gefäßanalyse muß die Altersabhängigkeit der gewonnenen Ergebnisse berücksichtigt werden. Die Einflussnahme aktueller kardiovaskulärer Stellgrößen wie z.B. dem Blutdruck auf die Ergebnisse der Messung ist anerkannte Tatsache. Die signifikante Veränderung der gemessenen Blutdruckwerte während der Probandenuntersuchung belegt somit die Notwendigkeit einer Miterfassung dieser Werte. Die in dieser Arbeit gewonnen Daten können nun für weitere Studien bezüglich pathologischer Veränderung als Referenzwerte dienen.
  • Background: The present study investigates the retinal vascular answer to flicker-light induced provocation as measured by "Dynamic Vessel Analysis" (DVA) in relation to age. "Static Vessel Analysis" (SVA) was used as a control method. Material/Methods: 52 clinically healthy volunteers (age 20–78 years) (44.28 ± 16.42) were examined by "Static retinal vessel analysis" (SVA) and "Dynamic retinal vessel analysis" (DVA) as measured with the "Retinal Vessel Analyzer" (RVA) (Imedos, Jena/Germany). Results: For SVA a significant relation to age could be shown for the "Central retinal arterial equivalent" (CRAE) (227.98 ±16,77) (p=0.017), "Central retinal venous equivalent" (CRVE) (265.41 ±16.034) (p=0.049) and the uncorrected AV-Ratio (AVR) (0.90 ±0.05) (p=0.005). DVA showed a significant relation to age only for the arterial constriction (-2.63 ±1.66) (p<0.001), the arterial amplitude (6.17 ±2.49) (p=0.002), the velocity of arterial constriction (0.17 ±0.12) (p<0.001) and the velocity of venous dilatation (0.24 ±0.09) (p=0.046). Due to the study protocol blood pressure (BP) was taken various times over the two hours of clinical examination before beginning with the dynamic vessel measurement. BP is known to have a major influence on the vessel´s responsiveness. Statistical analysis showed a significant reduction of the "mean arterial pressure" (MAP) from arrival (94.23 ±10.46) until the start of DVA (89.03 ±7.40) (p<0.001). Conclusions: As shown SVA and DVA results undergo significant reduction in healthy individuals during lifetime. The importance for a standardized examination-procedure was shown by the significant reduction of MAP. Whenever doing SVA or DVA testing these results should be taken in account.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author: Jens-Oliver Pokorny
URN:urn:nbn:de:gbv:9-002423-1
Title Additional (English):Significant changes in relation to age of static and dynamic retinal vessel measurement
Advisor:Prof. Dr. Frank Tost
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2016/02/04
Granting Institution:Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Universitätsmedizin (bis 31.05.2018)
Date of final exam:2016/01/25
Release Date:2016/02/04
Tag:A/V Quotient, DVA, IMEDOS, RVA, RVA, SVA
A/V Ratio ; AV factor, AVR, Artery, DVA, Dynamic vessel analysis, Microcirculation, RVA, Retina, Retinal vessel analyzer, SVA, Vein, Vessel
GND Keyword:Alter, Alterung, Arterie, Auge, Autoregulation, Blutdruck, Blutgefäß, Durchblutung, Mikrozirkulation, Netzhaut, Reaktionsdynamik, Vene
Faculties:Universitätsmedizin / Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde
DDC class:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 610 Medizin und Gesundheit