• search hit 3 of 3
Back to Result List

Bitte verwenden Sie diesen Link, wenn Sie dieses Dokument zitieren oder verlinken wollen: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:9-000124-5

Einfluss von L-Thyroxin auf Expression und Aktivität von intestinalem P-Glykoprotein

  • Der ß-Adrenozeptorenblocker Talinolol (TAL) und das Herzglykosid Digoxin (DIG) sind geeignete Substrate, um die Expression von intestinalem P-Glykoprotein beim Menschen zu untersuchen.. Basierend auf der Tatsache, dass Digoxin-Plasmaspiegel bei hyperthyreoten Patienten niedriger sind als bei euthyreoten Personen, sollte mit der vorliegenden Arbeit untersucht werden, ob Schilddrüsenhormone einen Einfluss auf die intestinale P-gp-Expression haben. Dazu wurde an 8 gesunden Probanden (4 männl., 4 weibliche, 22-29 Jahre) die Pharmakokinetik von intravenös (30 mg) und oral (100 mg) appliziertem Talinolol vor und nach 17tägiger Gabe von Thyroxin untersucht. Mittels Immunhistochemie und RT-PCR wurde die intestinale P-gp-Expression in Dünndarmbiopsien, welche den Probanden vor und nach Thyroxin-Gabe entnommen wurden, bestimmt. Ergebnisse: (1) Durch 17tägige Gabe von Thyroxin lässt sich bei gesunden Probanden das Bild einer subklinischen Hyperthyreose erzielen. (2) Nach der Behandlung mit Thyroxin war sowohl in der Immunhistochemie als auch in der RT-PCR ein Anstieg der P-gp-Expres-sion zu beobachten. (3) Die pharmakokinetischen Daten nach oraler Gabe von Talinolol weisen darauf hin, dass Thyroxin ein Induktor des Transportproteins P-gp sein könnte (Abnahme der Bioverfügbarkeit, signifikante Abnahme der Halbwertszeit). Nach intravenöser Applikation konnte keine Veränderung der Pharmakoki-netik von Talinolol gezeigt werden. Schlussfolgerung: Die vorliegenden Ergebnissen zeigen, dass Thyroxin die Expression von intestinalem P-gp induziert. Aufgrund dieses Effektes ist damit zu rechnen, dass die Therapie mit Arzneimitteln, die durch P-gp transportiert werden, bei hyperthyreoten Patienten beeinflusst wird.
  • Digoxin (DIG) and talinolol (TAL) have been described as suitable probe drugs for expression of intestinal p-glycoprotein (p-gp) in man. Since DIG disposition is affected in patients with hyperthyroidism, we hypothesized that thyroid hormones may influence absorption of TAL by up-regulation of intestinal p-gp. Therefore, pharmacokinetics of intravenous (30mg) and oral (100mg) TAL was studied in 8 healthy subjects (4 male, 4 female, age 22-29 years) before and after coadministration of 200µg thyroxine per day for a period of 17 days. P-gp expression in duodenal mucosa was quantified by immunohistochemistry and RT-PCR before and after thyroxine treatment, respectively. Results: After thyroxine administration, serum fT4 and T3 levels were significantly elevated; TSH was suppressed. Both immunoreactive duodenal p-gp and mRNA-levels were increased following thyroxine treatment. Pharmacokinetic data after oral administration of TAL showed a significantly decrease of half-life. There were no changes in pharmacokinetics after intravenous administration of TAL. Conclusion: The present data demonstrate an up-regulation of intestinal p-gp by L-thyroxine whereas only minor changes of TAL pharmacokinetics could be observed.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author: Andrea Paneitz
URN:urn:nbn:de:gbv:9-000124-5
Title Additional (English):Influence of l-thyroxine on expression and activity of intestinal p-glycoprotein
Advisor:Prof. Dr. Werner Siegmund
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2006/07/14
Granting Institution:Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Medizinische Fakultät (bis 2010)
Date of final exam:2001/07/20
Release Date:2006/07/14
Tag:Aktivität
immunohistochemistry, multidrug resistance, p-gp, pharmacokinetics, thyroid hormones
GND Keyword:Einfluss, P-Glykoprotein, Thyroxin <L->
Faculties:Universitätsmedizin / Institut für Pharmakologie
DDC class:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 610 Medizin und Gesundheit