• search hit 1 of 1
Back to Result List

Bitte verwenden Sie diesen Link, wenn Sie dieses Dokument zitieren oder verlinken wollen: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:9-002852-7

Westdeutsch geprägte Museumsleitung und kuratorische Praxis in den Kunstmuseen der neuen Bundesländer nach 1990: Erfolg und Aporie am Beispiel der Kunsthalle Rostock, des Staatlichen Museums Schwerin und der Kunstsammlungen Chemnitz

  • Eine Vielzahl von Zeitungsartikeln, Aufsätzen, Monographien und wissenschaftlichen Arbeiten befasst sich seit 25 Jahren mit den Vorgängen, Wechselwirkungen, Herausforderungen und Konflikten des vergangenen Vierteljahrhunderts deutscher Zeitgeschichte. Im Fokus der vorliegenden Arbeit stehen Themenschwerpunkte, welche auf den ersten Blick nur bedingt miteinander in Zusammenhang gebracht werden können: Kunst, Gesellschaft, Kulturpolitik sowie der personelle Transformationsprozess, welcher nach 1990 in den neuen Bundesländern einsetzte. Die vorliegende Arbeit verbindet jene vier Aspekte und bearbeitet damit ein Themenfeld, welches bis heute im wissenschaftlichen Diskurs noch keine Beachtung fand: Vorliegend geht es um den personellen Transformationsprozess auf der Direktorenebene in den Kunstmuseen der neuen Bundesländer nach 1990. Für diese Dissertation wurden drei Kunstmuseen und die geleistete Arbeit der dortigen Direktorinnen in der Nachwendedekade untersucht: die Kunsthalle Rostock, das Staatliche Museum Schwerin sowie die Kunstsammlungen Chemnitz.
  • Loads of articles, essays, monographs and scientific papers were written over the past 25 years concerning the processes and conflicts of the time after the former German Democratic Republic and the Federal Republic of Germany became united again in 1989/ 1990. This dissertation pays attention to a couple of aspects which might not fit togehter at first glance. It explores the interplay of art, society, cultural politic and the HR transformational process which came up after 1990 in East Germany. This publication combines the above mentioned aspects and hereby reveals to a topic which is quite unedited to date: It is about the HR transformational process of leading staff and directors in art museums in East Germany after 1990. Three museums were chosen for the dissertation: Kunsthalle Rostock, Staatliches Museum Schwerin, Kunstsammlungen Chemnitz.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author: Franziska Ida Neumann
URN:urn:nbn:de:gbv:9-002852-7
Title Additional (English):About the HR transformational process in East German art museums after 1990: Success and aporia using the example of Kunsthalle Rostock, Staatliches Museum Schwerin and Kunstsammlungen Chemnitz
Advisor:Prof. Dr. Thomas Stamm-Kuhlmann, Prof. Dr. Kilian Heck
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2017/07/24
Granting Institution:Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Philosophische Fakultät (bis 31.05.2018)
Date of final exam:2016/09/30
Release Date:2017/07/24
Tag:Nachwendedekade, Transformationsprozess, personeller
HR, transformational process
GND Keyword:Chemnitz, Direktor, Gesellschaft, Kulturpolitik, Kunst, Kunsthalle, Museum, Rostock, Schwerin
Faculties:Philosophische Fakultät / Caspar-David-Friedrich-Institut
DDC class:700 Künste und Unterhaltung / 700 Künste