• search hit 1 of 1
Back to Result List

Bitte verwenden Sie diesen Link, wenn Sie dieses Dokument zitieren oder verlinken wollen: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:9-001033-5

Vergleich der Primärstabilität von Titanbandcerclagen und Edelstahldrahtcerclagen: eine biomechanische Untersuchung am Modell einer Fraktur im Bereich eines einliegenden Gamma-Nagels

  • Die demographische Entwicklung stellt uns besonders in der Unfallchirurgie vor neue Herausforderungen. Häufig handelt es sich um multimorbide, sehr alte Patienten, was eine möglichst gering invasive Versorgung von Frakturen attraktiv erscheinen läßt. Cerclagesysteme werden zur Versorgung von Periimplantatfrakturen bisher nur additiv eingesetzt. Als Grundlage für die biomechanische Untersuchung dient eine klinisch häufig festtgestellte Periimplantatfraktur am distalen Pol eines einliegenden Gamma-Nagels. Im Rahmen einer Pilotstudie sollte festgestellt werden ob bei genau dieser Fraktur (unkomplizierter langer Schrägbruch) eine alleinige Versorgung durch Cerclagen ausreichend Primärstabilität bietet. Hierzu wurden die zwei in der Klinik verwendeten Cerclagesysteme Edelstahldrahtcerclagen und Titanbandcerclagen gegenübergestellt. Die Versuch erfolgten an 8 paarigen Kadaverfemora. Nach Implantation des Gamma-Nagels und Osteotomie im typischen Frakturverlauf wurden die künstlichen Periimplantatfrakturen durch 3 Titanbandcerclagen oder 3 Edelstahldrahtcerclagen versorgt. Anschließend erfolgten statische, zyklische und destruktive Belastungstests. In der Auswertung konnten keine signifikanten Unterschiede in der Bruchspaltveränderung beider Cerclagensysteme festgestellt werden; beide Cerclagesysteme weisen somit eine gleiche Primärstabilität auf. Es kam zu keinem Versagen eines Cerclagesystems. Eine isolierte Versorgung durch Cerclagen der untersuchten Periimplantatfraktur erscheint bei vorliegenden Messwerten vielversprechend.
  • Treatment of fractures at implant site remains a great challenge. In consequence of aging societies, an increase of these fractures must be expected. Gamma-nails are a widely used implant for treatment of intertrochanteric fractures. Wire cerclages are routinely used for reduction and fixation of oblique fractures at the implant site. A rather new device, the Titanium Compression Cerclage Gundolf (CCG) may provide greater primary stability and allow for earlier weight bearing as for its specific mechanical properties. This issue has not been studied yet. The study aims to compare these two methods for their primary stability in fractures at the tip of a gamma nail and for basic mechanical implant properties.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author: Christian Irmer
URN:urn:nbn:de:gbv:9-001033-5
Title Additional (German):Vergleich der Primärstabilität von Titanbandcerclagen und Edelstahldrahtcerclagen: eine biomechanische Untersuchung am Modell einer Fraktur im Bereich eines einliegenden Gamma-Nagels
Title Additional (English):Primary stability of cerclages in femoral fractures about the tip of gamma nail - titanium banding vs. wire cerclage
Advisor:PD Dr. med. Gerrit Matthes
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2011/07/12
Granting Institution:Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Universitätsmedizin (bis 31.05.2018)
Date of final exam:2011/07/06
Release Date:2011/07/12
Tag:Cerclagen2, Periimplantatfraktur5, Primärstabilität4, Titan3, biomechanisch1
cerclages1, gamma nail3, primary stability4, titanium2
GND Keyword:Cerclagen, Periimplantatfraktur, Primärstabilität, Titan, biomechanische Untersuchung
Faculties:Universitätsmedizin / Klinik und Poliklinik für Chirurgie Abt. für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie
DDC class:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 610 Medizin und Gesundheit