• search hit 1 of 1
Back to Result List

Bitte verwenden Sie diesen Link, wenn Sie dieses Dokument zitieren oder verlinken wollen: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:9-002908-8

Etablierung einheitlicher Standards zur Anamneseerhebung und klinischen Untersuchung in der Chirurgie als Lehrprojekt unter Einbeziehung aller Universitätskliniken

  • Die Erhebung der Anamnese sowie die klinische Untersuchung stellen die wichtigsten Grundpfeiler der ärztlichen Tätigkeit sowie die Basis der Arzt-Patienten-Beziehung dar. Hieraus ergibt sich der besondere Stellenwert, diese Basistechniken an die Medizinstudenten und jungen ärztlichen Kollegen weiterzugeben. Im ärztlichen Alltag ist hierbei eine zeiteffiziente Befunderhebung von großer Bedeutung, da in der Chirurgie oftmals eine rasche Therapieeinleitung für den Therapieerfolg ausschlaggebend ist. Werden standardisierte Schemata bereits in der Lehre integriert, bieten sie die Möglichkeit, die Anamnese- und Befunderhebung zu optimieren. Nach selektiver Literaturrecherche wurde in Anlehnung an das im angelsächsischen Raum verbreitete Modell für die Anamnese und körperliche Untersuchung ein systematisches Schema zunächst in der Chirurgie der Universitätsmedizin Greifswald etabliert, dann durch Studenten und Dozenten evaluiert und optimiert. Im Rahmen einer bundesweiten Umfrage wurde dieses systematische Schema im Anschluss an alle Lehrstuhlinhaber der Abteilungen für Allgemein- und Viszeralchirurgie mit der Bitte um Durchsicht zur Einarbeitung von Verbesserungsvorschlägen gesandt. Von allen angeschriebenen Lehrstuhlinhabern antworteten 89 Prozent mit Kommentaren zur Optimierung der Schemata. Auf dieser Grundlage wurde das Schema erneut überarbeitet und seit dem Wintersemester 2011 in den Untersuchungskurs der Studenten des 5. Semesters im ersten klinischen Studienjahr in der Universitätsmedizin Greifswald intergriert. Im Rahmen eines multimedialen Konzeptes wurde ein Video zur Demonstration der Untersuchungsabläufe und –techniken für die Ergänzung eines Selbststudiums der Studenten gedreht, auf welches jeder Student via Internet zugreifen kann. Die positiven Evaluationen zeigten einen Anstieg sowohl in der Allgemein- und Viszeralchirurgie als auch in der Thorax- und Gefäßchirurgie. Das erarbeitete standardisierte Schema für Anamnese und körperliche Untersuchung dient den Studenten der Medizin als Leitfaden zum Erlernen sowie als Werkzeug zur systematischen Durchführung dieser ärztlichen Basistechniken. Nach bundesweiter Überprüfung und Optimierung kann es auch auf weitere Abteilungen und Fachbereiche übertragen werden und klinik- und universitätsübergreifende Anwendung finden. Durch einen standardisierten Charakter werden Patientendaten vollständiger erfasst und wichtige Untersuchungsschritte seltener vergessen, was zur Erhöhung der Patientensicherheit führt. Ebenfalls wird die Beantwortung rechtlicher oder gutachterlicher Fragestellungen durch eine vollständigere Dokumentation erleichtert.
  • History taking and systematic clinical examination are central techniques of physicians. Medicine requires immediate decisions for the patient and start of therapies. So far, a standardized surgical system for history taking and clinical examination in teaching has been lacking till we started this project. A consensus of all medical faculties on a standardized system would help to improve the medical teaching and education at our teaching institutions. The anglo-saxonian system of history taking and clinical examination was adapted to our own clinical surgical needs. Thereafter, this system was sent out to all chairmen of general and visceral surgery departments in German University Hospitals asking for evaluation. We adapted the system according to the chairmens comments and suggestions to improve it. Since winter semester 2011 this system has been integrated into the clinical course of history taking and examination. It is compulsory for all 5th semester students at the Universitätsmedizin Greifswald. Altogether, 89 percent of all contacted chairmen returned their comments and suggestions for improvements. After implementation of the new system, positive evaluations of students increased significantly. The presented system is a standardized tool of history taking and clinical examination applicable for students as well as qualified surgeons in daily routine. It has been approved by the majority of the departments of surgery of all German university hospitals. Furthermore, the standardisation of history taking and clinical examination can contribute to improve patients safety as well as medical documentation. Finally, it has improved the value of medical education at our medical faculty and could build the basis for the development of national medical standards.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author: Hansgeorg Hanno Irmer
URN:urn:nbn:de:gbv:9-002908-8
Title Additional (English):Establishing a standardized system for history taking and clinical examination in surgery as a teaching-project including all german university hospitals
Advisor:Prof. Dr. Wolfram von Bernstorff
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2017/11/01
Granting Institution:Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Universitätsmedizin (bis 31.05.2018)
Date of final exam:2017/10/23
Release Date:2017/11/01
GND Keyword:Anamneseerhebung, Medizin / Ausbildung, klinische Untersuchung, körperliche Untersuchung
Faculties:Universitätsmedizin / Klinik und Poliklinik für Chirurgie Abt. für Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie
DDC class:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 610 Medizin und Gesundheit