The search result changed since you submitted your search request. Documents might be displayed in a different sort order.
  • search hit 2 of 8
Back to Result List

Bitte verwenden Sie diesen Link, wenn Sie dieses Dokument zitieren oder verlinken wollen: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:9-002479-9

Regionalbudgets als alternative Finanzierungsform in der Psychiatrie. Eine gesundheitsökonomische Analyse am Beispiel der Westküstenkliniken Brunsbüttel und Heide gGmbH

  • Ziel der Studie: Untersucht wurde, welchen Einfluss der Wechsel von einem Vergütungssystem mit Pflegesätzen zu einem Regionalbudget auf die Behandlung ausübt. Methodik: Es wurden Routinedaten zweier Kliniken über 10 Jahre ausgewertet. Ergebnis: Nach dem Wechsel fand die Behandlung vermehrt tagesklinisch und ambulant statt. Schlussfolgerung: Der Vergütungssystemwechsel war Ursache der Veränderung. Da sich ähnliche Effekte auch bei einer Umstellung vom PEPP auf das Regionalbudget erwarten lassen, ist das regionale Budget eine sinnvolle Alternative zum pauschalierenden Entgeltsystem.
  • Objective: The study looked at the impact that the switch from a reimbursement system with hospital per diem charges to a regional budget had on treatment. Methods: Routine data from two clinics over a period of ten years were evaluated. Results: Treatment took place in day clinics and on an outpatient basis to an increased extent after the change. Conclusion: The change in reimbursement system was the cause of the change in treatment. Since similar effects can also be expected when switching from the new reimbursement system for psychiatry and psychosomatic medicine (PEPP) to a regional budget system, regional budgets are a reasonable alternative to PEPP.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author: Bernward Benedikt Schröder
URN:urn:nbn:de:gbv:9-002479-9
Title Additional (English):Regional budgets – an alternative method of financing in psychiatry. A case study from the district of Dithmarschen
Advisor:Prof. Dr. Steffen Fleßa
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2016/04/05
Granting Institution:Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät (bis 31.05.2018)
Date of final exam:2016/03/29
Release Date:2016/04/05
Tag:PEPP, Regionalbudget, Versorgungsform
Integration support, Length of stay, Psychiatry, Regional budget, Type of care
GND Keyword:Eingliederungshilfe, Psychiatrie, Verweildauer
Faculties:Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät / Wirtschaftswissenschaften
DDC class:300 Sozialwissenschaften / 330 Wirtschaft