• search hit 2 of 4
Back to Result List

Bitte verwenden Sie diesen Link, wenn Sie dieses Dokument zitieren oder verlinken wollen: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:9-000815-5

Endotoxin-Bindung, bakteriozide Wirksamkeit und Zytotoxizität silberhaltiger Wundauflagen

  • In dieser Arbeit wird eine Methode entwickelt und angewendet, mittels welcher Wundauflagen hinsichtlich Endotoxin-Bindungskapazität, bakteriozider Wirkung, Endotoxin-Freisetzung und Zytotoxizität untereinander verglichen werden können. Hierzu werden die Wundauflagen in einer Endotoxin- bzw. Bakterien-Lösung inkubiert und nach festgelegten Kontaktzeiten der Endotoxin- bzw. der Bakteriengehalt im Überstand gemessen. Der Endotoxin-Nachweis erfolgt mittels LAL-Test, die Bakteriensuspensionen werden auf CSA-Platten kultiviert und ausgezählt. Die Untersuchung der Wundauflagen auf Zytotoxizität erfolgt in einem Agarose-Overlay In-vitro-Zytotoxizitätstest. Für Aquacel® ergibt sich die höchste Bindungskapazität für LPS. Der Aktivkohlekern der Wundauflage Actisorb® Silver hat ebenfalls eine hohe Endotoxin-Bindungskapazität. Die Aktivkohle-Auflage CarboFlex® bindet nur eine viel geringere Menge Endotoxins. Bei Contreet-H® kommt es zu einem Anstieg der Endotoxin-Konzentration nach Inkubation. Die silberhaltigen Wundauflagen Actisorb® Silver und Contreet-H® zeigen die beste bakteriozide Wirksamkeit. CarboFlex® und Aquacel® können die Bakterien in geringem Umfang binden, zeigen aber keine bakteriozide Wirksamkeit im eigentlichen Sinne. Unter Inkubation mit der Bakteriensuspension kommt es zu einer maximalen Endotoxin-Freisetzung von 100 EU/ml. Der Zytotoxizitätstest ergibt für Actisorb® Silver eine starke, für die übrigen Wundauflagen eine leichte Zytotoxizität.
  • In this study, a method is developed and applied, by means of which wound dressings can be compared with one another regarding their endotoxin-binding-capacity, antibacterial activity, endotoxin-release and cytotoxicity. The dressings are incubated in a solution of endotoxin or bacteria and after determined contact times the content of endotoxin or bacteria in the supernatant is measured. The endotoxin detection is carried out using LAL test; the bacterial suspensions are cultivated on CSA plates and counted. The wound dressings are tested for cytotoxicity in an agarose-overlay in-vitro-cytotoxicity-test. Aquacel® shows the highest binding capacity for LPS. The activated-carbon-core of the wound dressing Actisorb® Silver also has a high endotoxin-binding capacity whereas the activated-carbon-dressing CarboFlex® binds only a much smaller amount of endotoxin. For Contreet-H® there is an increase in endotoxin-concentration after incubation. The silver-containing dressings Actisorb® Silver and Contreet-H® show the best bactericidal activity. CarboFlex® and Aquacel® could bind the bacteria in small scale but there is no real bactericidal activity. Under incubation with the bacterial suspension there is a maximum endotoxin release of 100 EU/ml. The cytotoxicity-test shows a strong cytotoxicity of Actisorb® Silver, all other wound dressings present only a slight cytotoxicity.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author: Yvonne Winkler
URN:urn:nbn:de:gbv:9-000815-5
Title Additional (English):Endotoxin binding, antibacterial activity and cytotoxicity of silver-dressings
Advisor:Prof. Dr. Axel Kramer
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2010/07/08
Granting Institution:Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Medizinische Fakultät (bis 2010)
Date of final exam:2010/06/23
Release Date:2010/07/08
Tag:Actisorb Silver 220, Aquacel, CarboFlex, Contreet-H
activated carbon, dressing; silver; antibacterial activity, endotoxin binding
GND Keyword:Aktivkohle, Bakterien, Cytotoxizität, Endotoxin, LAL-Test, Silber, Wundverband
Faculties:Universitätsmedizin / Institut für Hygiene und Umweltmedizin
DDC class:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 620 Ingenieurwissenschaften