• search hit 1 of 4
Back to Result List

Bitte verwenden Sie diesen Link, wenn Sie dieses Dokument zitieren oder verlinken wollen: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:9-opus-20928

Die Größe zervikaler Lymphknoten - Eine bevölkerungsrepräsentative MRT-Studie aus Nordostvorpommern

  • Die Beurteilung zervikaler Lymphknoten ist klinisch von zentraler Bedeutung. Dies gilt besonders für die Fortleitung von entzündlichen als auch tumorösen Prozessen, da sie das weitere therapeutische Vorgehen entscheidend beeinflussen. Der Großteil wissenschaftlicher Studien beschäftigt sich mit Lymphknoten in Assoziation zu Tumoren, metastatischem Befall oder anderweitigen Pathologien (vorselektiertes Patientengut). Gerade deshalb besteht ein Mangel an Daten zur physiologischen Beurteilung der Form, der Größe und der topographischen Verteilung von zervikalen Lymphknoten. In dieser Arbeit versuchen wir den Grundstein dafür zu legen, diese wissenschaftliche Lücke zu schließen. Daten wie der Längs- und Querdurchmesser, die sagittale und transversale Lagebeziehung, sowie der Einfluss des Alters und Geschlechts des größten zervikalen Lymphknotens auf beiden Halsseiten wurden an einer annähernd bevölkerungsrepräsentativen Kohorte mit 1451 Probanden (Teil der SHIP – Study of Health in Pomerania) durchgeführt.
  • The assessment of cervical lymph nodes has a high clinical relevance, especially for the conduction of an inflammatory or even a tumorous process as this will affect further therapeutic procedure. Most of the studies and papers are focused on lymph nodes in association to neoplasms, metastatic affection or other pathologies (triaged patient population). For this reason there is a lack of data evaluating physiological size, shape and topographic distribution of cervical lymph nodes. In this dissertation we are trying to lay the foundation of closing this scientific gap. We completed investigation of an approximate population-reprensentative cohort of 1451 propositi (part of SHIP - Study of Health in Pomerania), searching their necks for the biggest measurable lymph node on both sides and collecting data like maximum and minimum axial diameter, positional relation in sagittal and axial plane as well as the influence of age and gender to size and location.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author: Hans-Martin Clausner
URN:urn:nbn:de:gbv:9-opus-20928
Title Additional (English):The size of cervical lymph node - a population-representative MRI-study from north-east of Western Pomerania
Referee:Prof. Dr. Dr. Max Heiland, Prof. Dr. Dr. Hans-Robert Metelmann
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Year of Completion:2017
Date of first Publication:2018/03/06
Granting Institution:Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Universitätsmedizin (bis 31.05.2018)
Date of final exam:2018/01/29
Release Date:2018/03/06
Tag:Größe, Hals, Kopf-Hals-Bereich, Lagebeziehung, Lymphknoten, MRT, Magnetresonanztomographie, SHIP, Vagina carotica, physiologisch
GND Keyword:Größe, Hals, Kernspintomografie, Lymphknoten
Pagenumber:104
Faculties:Universitätsmedizin / Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie/Plastische Operationen
DDC class:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 610 Medizin und Gesundheit