• search hit 1 of 1
Back to Result List

Bitte verwenden Sie diesen Link, wenn Sie dieses Dokument zitieren oder verlinken wollen: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:9-000036-4

Analysis of the Association between Interleukin-10 Plasma Levels and the Association of Single and Multiple Organ Failure following Severe Multiple Trauma

  • Severe trauma results in alterations in immune functions, correlated with a dysbalanced cytokine synthesis. This imbalance endangers severely injured patients for post-traumatic complications such as MODS, liver failure, renal dysfunction and ARDS. IL-10, a powerful immunosuppressive cytokine, plays a central role in the immune response after severe trauma. The relevance of IL-10 for single and multiple organ failure was studied in a prospective study at a level I trauma center. Blood was systematically obtained from a total of 118 severely injured [median (IQR) ISS=34 (27-34)] patients. IL-10 plasma levels were measured by ELISA. Patients showed elevated IL-10 levels throughout the whole observation period of 5 days. IL-10 plasma levels rose rapidly after trauma and gradually declined towards day 5. Patients who developed complications demonstrated significantly elevated IL-10 levels compared with patients who did not. The odds of developing MODS were 9.6 times greater in patients with IL-10 plasma levels higher than 124 pg/mL 6 hours after arrival at the ICU. Multivariate analysis showed that IL-10 plasma levels >124 pg/mL at time-point 6h, severe head injury and an arterial pH <7.34 were simultaneously significant predictors of the development of MODS in severely injured patients. The dynamic with rapid increase and gradual decline in IL-10 plasma levels indicated that IL-10 is a marker of the initial damage to the organism caused by trauma, rather than a marker of somatic dysregulations.
  • Polytrauma resultiert in Änderungen der Immunfunktionen, die mit einem Ungleichgewicht in der Cytokine Synthese korrelieren. Dieses Ungleichgewicht gefährdet Polytrauma-Patienten hinsichtlich der Entwicklung post-traumatischer Komplikationen wie MODS, Leberversagen, Nierenversagen, und ARDS. IL-10 spielt, als immunosuppressives Cytokine, eine zentrale Rolle in der immunologischen Antwort nach Polytrauma. Die Bedeutung von IL-10 für einfaches und mehrfaches Organversagen wurde in einer prospektiv-klinischen Studie untersucht. Dazu wurde Blut von 118 Polytrauma-Patienten systematisch abgenommen. IL-10 Konzentationen wurden durch ELISA bestimmt. Während des Beobachtungszeitraums (5 Tage) war der IL-10 Spiegel bei sämtlichen Patienten erhöht. Die IL-10 Konzentrationen waren bei Patienten, die ein posttraumatisches Organversagen entwickelten, signifikant höher als bei Patienten ohne Komplikationen. Die Chance, MODS zu entwickeln, war 9.6 mal höher bei Patienten mit IL-10 Konzentrationen >124 pg/mL 6 Stunden nach Aufnahme auf der Intensivstation. Die multivariate Analyse ergab folgende Parameter als signifikante Prädiktoren für die Entwicklung von MODS: IL-10 Konzentrationen >124 pg/mL 6 Stunden nach Aufnahme auf der Intensivstation, schwere Kopfverletzung und ein arterieller pH-Wert <7.34. Die Dynamik eines raschen Anstiegs und graduellen Abfalls der IL-10 Spiegel könnte darauf hindeuten, dass IL-10 den Initialschaden am Körper als Folge der schweren Traumata spiegelt.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author: Lies Decoutere
URN:urn:nbn:de:gbv:9-000036-4
Title Additional (German):Analyse der Assoziation zwischen Interleukin-10 Plasmaspiegeln und der Inzidenz von einfachem und mehrfachem Organversagen nach Polytrauma
Advisor:Dr. O. Schröder
Document Type:Doctoral Thesis
Language:English
Date of Publication (online):2006/07/06
Granting Institution:Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Medizinische Fakultät (bis 2010)
Date of final exam:2004/12/15
Release Date:2006/07/06
GND Keyword:ARDS, Blutspiegel, Organversagen
Faculties:Universitätsmedizin / Klinik und Poliklinik für Chirurgie Abt. für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie
DDC class:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 610 Medizin und Gesundheit