• search hit 4 of 109
Back to Result List

Bitte verwenden Sie diesen Link, wenn Sie dieses Dokument zitieren oder verlinken wollen: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:9-000683-8

Analyse des Hygienestatus im Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde der Universität Greifswald, ergänzt durch eine experimentelle Studie zur Wirkung von Guanidinthiocyanat auf Nickel-Titan-Instrumente

  • In der Zahnmedizin bestehen vielfältige Möglichkeiten zur Übertragung von Krankheitserregern. Daher besitzen Infektionsschutzmaßnahmen einen hohen Stellenwert. Zur Vermeidung von Infektionen ist ein strukturiertes Hygienemanagement in Form des Multibarrierensystems zu etablieren. Mit Hilfe eines Fragebogens wurde der Hygienestatus im Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde Greifswald (ZZMK) ermittelt und mit Ergebnissen in Zahnarztpraxen verglichen. Sowohl die Umsetzung der Empfehlungen der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention bei RKI als auch der BGV A1 entspricht am Universitätsklinikum den Anforderungen. Defizite ergaben sich lediglich beim Impfschutz. Die wichtige HBV-Impfung wurde nur bei 97% der Mitarbeiter durchgeführt. Die Durchimpfungsrate bezüglich Virusgrippe (60%) und den klassischen Kinderkrankheiten (19-31%) war noch unbefriedigender. Die Ursachen für anfängliche Probleme bei der Nutzung des DAC Universal Kombinatons-Autoklav konnten ermittelt werden. Zur optimalen Nutzung wurden dem ZZMK praxisrelevante Vorschläge unterbreitet. Nachdem sich im Ergebnis der Untersuchung der Wasserqualität der dentalen Funktionseinheiten Beanstandungen ergaben, wurde durch systemische Komplettsanierung die geforderte Trinkwasserqualität erreicht. In allen Fällen, in denen Defizite im Aufbereitungsprozess festgestellt wurden, wurde das korrigiert und das veränderte Vorgehen mit einer Standardarbeitsanweisung festgelegt. Das betrifft die Aufbereitung von Röntgenhaltern, Multifunktionsspritzen und endodontischen Ni-Ti-Instrumenten.
  • In dentistry exist numerous paths of infection due to the release of pathogens. Therefore infection prevention is of high priority. To avoid infections a structured hygiene management within a multi-barrier strategy (bundles) must be established. A standardized questionnaire was used at the Centre for (Oral Health Care) Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde Greifswald (ZZMK) to analyse the hygiene status. The data were compared with results of dental practices. At the University Clinic both the implementation of the recommendations of the Commission for Hospital Hygiene and Infection Prevention of the Robert Koch Institute and the BGV A1 confirm the requirements. Deficits only were found in protection by vaccination. According to this the HBV-vaccination only runs up to 97%. In terms of vaccination coverage rate viral flu (60%) and classical teething problems (19-31%) came off even worse. The quality of water in dental unit water systems had not the recommended level. Consequently a systematic decontamination was necessary to achieve drinking water quality. Analysed deficiencies of reprocessing processes have been corrected and replaced by standardized procedures. That concerns the decontamination of x-ray holder, 3-way syringes and endontic Ni-Ti-Instruments. The reasons for initial problems with the DAC Universal Kombinations-Autoklav could be evaluated. For optimal use practise-relevant recommendations have been submitted.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author: Danny Bachfeld
URN:urn:nbn:de:gbv:9-000683-8
Title Additional (English):Analysis of the hygiene status in the Centre of Oral Health Care Greifswald (Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde der Universität Greifswald), complemented by an experimental study about the effect of Guanidinthiocyanat on Ni-Ti-Instruments
Advisor:Prof. Dr.med. Axel Kramer
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2009/10/07
Granting Institution:Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Medizinische Fakultät (bis 2010)
Date of final exam:2009/09/22
Release Date:2009/10/07
Tag:Guanidinthiocyanat
GND Keyword:Hygiene, Hygiene <Motiv>, Krankenhaushygiene
Faculties:Universitätsmedizin / Institut für Hygiene und Umweltmedizin
DDC class:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 610 Medizin und Gesundheit