• search hit 41 of 109
Back to Result List

Bitte verwenden Sie diesen Link, wenn Sie dieses Dokument zitieren oder verlinken wollen: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:9-000679-9

Prävalenz von Fernmetastasen bei primärem Mammakarzinom

  • Prävalenz von Fernmetastasen bei primärem Mammakarzinom Daniela Müller, 2009 Abstract. Hintergrund. Aufgrund der ansteigenden Inzidenz nach Einführung der Screening Mammografie muss sowohl die Prävalenz von Fernmetastasen untersucht, als auch die Notwendigkeit des routinemäßigen Staging beim primären Mammakarzinom neu überprüft werden. Methoden und Patienten. Diese retrospektive Arbeit untersuchte die Daten von 466 Patientinnnen mit der Erstdiagnose eines primären Mammakarzinoms im Zeitraum 2003 bis 2006. Ergebnisse. Fernmetastasen zeigten sich in 22 (4.8%) Fällen zum Zeitpunkt der Erstdiagnose, keine dieser Patientinnen wies eine Tumorgröße ≤1 cm auf und der prozentuale Anteil der Fernmetastasen stieg mit der lokalen Ausdehnung (pT1 1.4%; pT2 7.9%; pT3 14.3%; pT4 23.1%; p<0.001) und dem Nodalstatus an (pN0 1.7%; pN1 3.8%; pN2 21.7%; pN3 17.6%; p<0.001) Zusammenfassung. Die Indikation für Oberbauchsonografie, Knochenszintigrafie und die Röntgen Untersuchung des Thorax sollte auf Patientinnen mit einer Tumorgröße >2 cm, or >1 cm mit Lymphknoteninvasion (N1-3) beschränkt werden.
  • Prevalence of distant metastases in primary breast cancer Daniela Müller, 2009 Abstract. Background. In consideration of increasing incidence by introduction of screening mammography, the prevalence of distant metastases and necessity of staging procedures in early breast cancer should be proved. Methods and Patients. A retrospective review was undertaken of 466 patients with newly diagnosed breast cancer in the period from 2003 to 2006. Results. Distant metastases were found in 22 (4.8%) patients at the time of primary diagnosis of breast cancer. None of these patients had a tumour ≤1 cm and the percentage of metastatic disease increased with local extension (pT1 1.4%; pT2 7.9%; pT3 14.3%; pT4 23.1%; p<0.001) and nodal status (pN0 1.7%; pN1 3.8%; pN2 21.7%; pN3 17.6%; p<0.001) Conclusion. Indication for bone scan, liver ultrasound and chest x-ray should be limited to patients with tumours >2 cm, or tumours >1 cm with lymph node involvement (N1-3).

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author: Daniela Müller
URN:urn:nbn:de:gbv:9-000679-9
Title Additional (English):Prevalence of distant metastases in primary breast cancer
Advisor:Dr. R. Ohlinger
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2009/09/24
Granting Institution:Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Medizinische Fakultät (bis 2010)
Date of final exam:2009/09/14
Release Date:2009/09/24
GND Keyword:Brustkrebs, Metastase, Prävalenz, Staging
Faculties:Universitätsmedizin / Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde u. Geburtshilfe
DDC class:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 610 Medizin und Gesundheit