• search hit 89 of 109
Back to Result List

Bitte verwenden Sie diesen Link, wenn Sie dieses Dokument zitieren oder verlinken wollen: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:9-000784-6

Einfluss der Sintertemperatur auf den Helligkeitswert von hoch-, mittel- und niedrigbrennender Verblendkeramik

  • Die farbliche Übereinstimmung zwischen einer Restauration und einem natürlichen Zahn ist ein übliches klinisches Problem. Obwohl Metallkeramik-Restaurationen eine beliebte Form des Zahnersatzes sind, gibt es bisher keine Studien zum Einfluss der Herstellungsbedingungen auf die Helligkeit der Keramik. Ziel dieser Studie war es, den Einfluss der Sintertemperatur auf die Helligkeit von Metallkeramik-Systemen mit Hilfe eines Spektrophotometers zu untersuchen. Es wurden von jedem Keramik-System 35 scheibenförmige Proben hergestellt: mit 16mm Durchmesser, 1,6mm Stärke Dentimmasse und 1mm Stärke Schmelzmasse. Es wurden zwei niedrigbrennende Massen: Duceram-LFC (Degudent, Hanau, Germany) und Duceragold (Degudent); eine mittelbrennende Masse: Symbio-Ceram(Degudent) und zwei hochbrennende Massen verwendet: Vita Omega 900 (Vita Zahnfabrik, Bad Säckingen, Germany) and Vita Omega (Vita Zahnfabrik). Pro Brand wurden fünf Proben gesintert: es erfolgte ein Brand nach den Angaben des Herstellers, sowie je ein Brand um 20, 40 und 60°C oberhalb- bzw. unterhalb der Herstellerangabe. Die Helligkeitswerte wurden mit Hilfe eines Spektophotometers (Spectraflash 600; Vita EasyShade) vermessen und mit dem Helligkeitsoptimum für die Zahnfarbe A3 verglichen. Die Helligkeit wurde tatsächlich durch die Sintertemperatur beeinflusst. Bei Sinterung nach Herstellerangabe wurde oftmals keine optimale Helligkeit erreicht. Die Einflussnahme der Temperatur auf die Helligkeit ist bei niedrigbrennenden Keramiken stärker, als bei mittel- und hochbrennenden Materialien. Große L*-Differenzen wurden vor allem im untersinterten Bereich gefunden. Oberhalb der vom Hersteller empfohlenen Sintertemperatur ist Dentalkeramik weniger empfindlich gegenüber Temperaturdifferenzen. Die Helligkeitswerte erreichen bei einer bestimmten Temperatur eine Maximum, fallen in höheren Temperaturbereichen ab und pegeln sich bei einem nahezu konstanten Wert ein. Die Untersuchung zeigt, dass die Sintertemperatur einen deutlichen Einfluss auf die Helligkeit von Verblendkeramik hat.
  • Colour matching between a restauration and natural teeth is a common clinical problem. Although metal-ceramic restoration are widely used, there is a lack of information on how lightness is affected by fabrication procedures. The purpose of this study was to evaluate the effect of temperature on the lightness of metal-ceramic systems using a spectrophotometer. Thirty-five disc-shaped speciments, 16mm in diameter with a 1,6mm dentin ceramic thickness and 1mm enamel ceramic thickness, were made from each of 5 metal-ceramic systems; two low-fusing: Duceram-LFC (Degudent, Hanau, Germany) and Duceragold (Degudent); one medium-fusing: Symbio-Ceram (Degudent) and two high-fusing systems: Vita Omega 900 (Vita Zahnfabrik, Bad Säckingen, Germany) and Vita Omega (Vita Zahnfabrik). In each case five specimens were sintered according to the recommendations of the manufacturer, as well as 20, 40 and 60 degrees C above or below the manufacturers recommendations. Lightness differences amoung ceramic specimens were measured using a spectrophotometer (Spectraflash 600 and Viat EasyShade), and data were compared with the lightness of shade A3. The lightness was affected by sintering temperature. Using the recommendations of the manufacturer often the correct L*-values couldnt be reached. The influence of temperature on the lightness is stronger with low-fusing ceramics, than with medium- and high-fusing materials. High L*-differences were found in the area of decreased temperatures. In high temperature areas dental ceramics are less sensitively with temperature differences. The L*-values reach a maximum at a certain temperature, drop in higher temperature areas and find a steady value. The investigation shows that the sintering temperature has a clear influence on the lightness of dental ceramics.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author: Andrea Schlie
URN:urn:nbn:de:gbv:9-000784-6
Title Additional (English):The Effect of temperature on the lightness of high-, medium- and low-fusing metal-ceramic
Advisor:Prof. Dr. Reiner Biffar
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2010/05/03
Granting Institution:Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Medizinische Fakultät (bis 2010)
Date of final exam:2010/03/18
Release Date:2010/05/03
Tag:Sinterprozess
colour, lightness, metal-ceramic, sinter-process, temperature
GND Keyword:Farbe, Helligkeit, Metallkeramik, Temperatur
Faculties:Universitätsmedizin / Poliklinik für zahnärztliche Prothetik und Werkstoffkunde
DDC class:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 610 Medizin und Gesundheit