• search hit 68 of 182
Back to Result List

Bitte verwenden Sie diesen Link, wenn Sie dieses Dokument zitieren oder verlinken wollen: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:9-001420-4

Nierenzellkarzinom bei Diabetes mellitus

  • Diese vorliegende Arbeit untersuchte im Zeitraum von 1994 bis 2003 im Johanniter Krankenhaus Stendal operierten Patienten mit Nierenzellkarzinom bezüglich ihrer Histologie, Grading, Alter, Geschlecht, Erkrankung an Diabetes mit Berücksichtigung der Diabetesdauer und Behandlungsart, Vergleich der Diabetesprävalenz gegenüber der Normalbevölkerung, das Rauchen als Risikofaktor, die präoperativen Laborwerte, Begleiterkrankungen mit Zweit- bzw. Drittkarzinomen, kardiovaskuläre Erkrankungen und sonstige Erkrankungen. Die histologischen Befunde und die Paraffin-Blöcke der NZK wurden vom Pathologischen Institut Stendal zur Verfügung gestellt. Insgesamt wurden in dieser Zeit 217 Patienten wegen eines histologisch gesicherten NZK operiert. Als Vergleichsgruppen wurden Patienten mit Harnblasenkarzinom und Prostatakarzinom, welche im Krankenhaus Stendal im gleichen Zeitraum behandelt wurden, untersucht und miteinander verglichen. Ziel dieser Arbeit war die Beschreibung eines Kollektivs von Patienten mit Nierenzellkarzinom hinsichtlich des Vorhandenseins eines Diabetes mellitus und anderer Begleiterkrankungen. Die 217 Patienten mit Nierenzellkarzinom wurden dann in dieser Studie nach ihrer Histologie in klarzellige und nicht-klarzellige Nierenzellkarzinome unterteilt und diese nach o. g. Kriterien verglichen. Ein weiterer Untersuchungspunkt war das Tumorgrading der Patienten mit gut bis mäßig differenzierten Stadium G1 bzw.G2 gegenüber schlecht bis undifferenzierten G3 bzw. G4 bei Nierenzellkarzinom. Hier wurden auch die gleichen o. g. Kriterien miteinander verglichen. Ein Vergleich der Patienten mit NZK nach ihrem Malignitätsgrad in der Gruppe der Patienten mit guter Prognose (Malignitätsgrad G1 und G2) gegenüber der Gruppe der schlechten Prognose (Malignitätsgrad G3 und G4) erbrachten keine signifikanten Unterschiede beim Vergleich der Kriterien: Geschlecht, Alter, Erkrankungen an Diabetes mellitus, präoperative Laborwerte, Rauchen als Risikofaktor, Begleitkarzinome, kardiovaskuläre Erkrankungen und sonstige Erkrankungen. Die Diabetesprävalenz der Patienten mit Nierenzellkarzinom war um den Faktor 1,46 höher als in der altersangepassten Vergleichspopulation (p=0,003). Im Gegensatz dazu ergab sich keine nennenswerte Veränderung der Diabetesprävalenz des Prostatakarzinoms im Vergleich zur normalen Bevölkerung. Die Gruppe mit Harnblasenkarzinom zeigte Diabetesprävalenz mit einem Faktor von 1,20. Diese liegt aber noch im Bereich einer möglichen zufälligen Abweichung, war also nicht signifikant erhhöht (p=0,118). Im Vergleich der histologischen Typen der NZK fand sich in der Gruppe 194 Patienten mit klarzelligen NZK ein signifikant höherer Prozentsatz an Diabetikern (26,3 %) als in der Gruppe der übrigen restlichen Nierentumoren (4,3 %; p=0,02). Interessant bei dieser Studie ist auch, dass bei den Nierenzellkarzinomen der Diabetiker signifikant mehr klarzellige Tumoren und seltener nicht-klarzellige Tumoren vorkommen als bei nicht-diabetischen Patienten.
  • This present work has examined the period from 1994 to 2003 in Johanniter Hospital Stendal operated patients with renal cell carcinoma in terms of their histology, grade, age, gender, disease diabetes with regard to the duration of diabetes and treatment type, comparing the prevalence of diabetes compared with the general population, smoking as a risk factor, The preoperative laboratory values, concomitant diseases with second or third cancer, cardiovascular disease and other diseases. The histological findings and the paraffin blocks of the RCC were from the Institute of Pathology Stendal provided. Overall, during this period 217 patients were operated on for histologically confirmed RCC. As a comparison group, patients with bladder cancer and prostate cancer, who were treated in the hospital Stendal during the same period examined and compared. The aim of this study was to describe a collective of patients with renal cell carcinoma for the presence of diabetes mellitus and other comorbidities. The 217 patients with renal cell carcinoma in this study were then divided according to their histology in clear cell and non-clear cell renal cell carcinoma and compared them to the above criteria. Another point was the investigation of patients with tumor grade well to moderately differentiated stage G1 and G2 to poorly to undifferentiated G3 and G4 in renal cell carcinoma. Here also the same criteria mentioned above were compared. A comparison of patients with RCC after their malignancy in the group of patients with good prognosis (tumor grade G1 and G2) compared to the group of poor prognosis (tumor grade G3 and G4) revealed no significant differences when comparing the criteria of gender, age, disease diabetes mellitus, preoperative laboratory values, smoking as a risk factor, associated cancers, cardiovascular disease and other diseases. The prevalence of diabetes in patients with renal cell carcinoma was 1.46-fold higher than in age-matched control population (p = 0.003). In contrast, there was no significant change in the prevalence of diabetes in prostate cancer compared to the normal population. The group with bladder cancer showed diabetes prevalence by a factor of 1.20. This is, however, still in the range of a possible accidental deviation was not so erhhöht significant (p = 0.118). In comparison to the histological types of RCC was found in the group of 194 patients with clear cell RCC, a significantly higher percentage of diabetic patients (26.3%) than in the group of the other remaining kidney tumors (4.3%, p = 0.02). An interesting feature of this study is that in the renal cell carcinoma of clear cell tumors significantly more diabetics and non-clear cell tumors occur less frequently than in non-diabetic patients.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author: Sami Mukbel
URN:urn:nbn:de:gbv:9-001420-4
Title Additional (English):Renal cell carcinoma by diabetes mellitus
Advisor:Prof. Dr. Frank Dombrowski
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2013/03/04
Granting Institution:Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Universitätsmedizin (bis 31.05.2018)
Date of final exam:2013/02/21
Release Date:2013/03/04
GND Keyword:Nierenzellkarzinom, diabetes mellitus
Faculties:Universitätsmedizin / Institut für Pathologie
DDC class:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 610 Medizin und Gesundheit