• search hit 1 of 1
Back to Result List

Bitte verwenden Sie diesen Link, wenn Sie dieses Dokument zitieren oder verlinken wollen: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:9-001528-4

Operationspflichtigkeit von Milzverletzungen bei Polytraumapatienten nach MSCT-Kriterien

  • Ziel: Evaluation der Aussagekraft der Multislice-Computertomographie (MSCT) für die Prädiktion der Operationspflichtigkeit von Milzverletzungen bei Polytraumapatienen unter Anwendung ausgewählter Graduierungssysteme -Thompson Screening Test (TST) und erweiterter TST (ETST). Patienten und Methoden: Retrospektive Auswertung von Patienten, die im Zeitraum von 12/02 bis 06/10 eine Milzverletzung in der Polytrauma –MSCT aufwiesen. Unter Verwendung von Graduierungssystemen wurde anhand der CT-Morphologie die Wahrscheinlichkeit der Operationspflichtigkeit der Milzverletzung bestimmt. Diese Ergebnisse wurden mit dem tatsächlichen klinischen Verlauf anhand der elektronischen Krankenakte korreliert. Ergebnisse: Bei 139 von 2791 Polytraumaptienten wurde eine Milzverletzung in der MSCT-Polytraumaspirale erfasst. Die Korrelation der angewandten Graduierungssysteme mit den tatsächlich durchgeführten Interventionen an der Milz ergab Sensitivitäten von 91% (TST) und 69% (ETST) sowie Spezifitäten von 78% (TST) und 93% (ETST). Die positiven prädiktiven Werte lagen bei 57% (TST) und 76% (ETST), dementsprechend die negativen prädiktiven Werte bei 96% (TST) und 91% (ETST) hinsichtlich der Intervention einer Milzverletzung.
  • Purpose: Evaluating the validity of Multi-Slice Computer Tomography (MSCT) in predicting the need to operate on spleen injuries in polytrauma patients using selected grading systems; the Thompson Screening Test (TST) and the extended TST (ETST). Patients and Methods: Retrospective evaluation of 2791 patients who presented spleen injuries in Polytrauma-MSCTs in the period between 12/2002 and 06/2010. On the basis of CT morphology, and by using the above grading systems, the probability of the need to operate on a splenic injury was defined. Results: From a sample of 2791 patients, a MSCT-polytrauma scan was used to identify 139 splenic injuries. In correlation with the actual interventions carried out on the spleen, the applied grading systems showed sensitivities of 91% (TST) and 69% (ETST) as well as specificities of 78% (TST) and 93% (ETST). Regarding interventions on a splenic injury, positive predictive values were 57% (TST) and 76% (ETST), and the accordant negative predictive values 96% (TST) and 91% (ETST). Therewith, we ascertained significantly lower results than Thompson et al. Conclusion: Grading systems based on the findings of MSCT do not reliably predict the need to operate on spleen injuries in polytrauma patients.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author: Kathi Grit Cowan
URN:urn:nbn:de:gbv:9-001528-4
Title Additional (English):Determination of the Need to Operate on Splenic Injuries in Polytrauma Patients using MSCT-Criteria
Advisor:Prof. Dr. Sven Mutze
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2013/06/11
Granting Institution:Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Universitätsmedizin (bis 31.05.2018)
Date of final exam:2013/05/29
Release Date:2013/06/11
Tag:Graduierungssysteme
GND Keyword:Milzverletzung, Polytrauma, Spiral-CT
Faculties:Universitätsmedizin / Institut für Diagnostische Radiologie
DDC class:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 610 Medizin und Gesundheit