• search hit 1 of 1
Back to Result List

Bitte verwenden Sie diesen Link, wenn Sie dieses Dokument zitieren oder verlinken wollen: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:9-001413-3

Holozäne Küstenentwicklung im Raum Darss-Zingst-Hiddensee und das Zusammenspiel von Eustasie, Neotektonik und Sedimentzufuhr

  • Die vorliegende Arbeit behandelt die holozäne Küstenentwicklung im Raum Darss-Zingst-Hiddensee, die eng an die Interaktion von eustatischen Meeresspiegelschwankungen, neotektonischen Bewegungen der Erdkruste und dem zugeführten Sedimentvolumen gebunden ist. Es sind mehrere Ziele der Untersuchungen zu nennen: Zunächst relevant ist die Kartierung der holozänen Sedimentabfolge und der liegenden pleistozänen Deckschichten im Untersuchungsgebiet, das neben den Nehrungen auch das angrenzende Seegebiet der Ostsee und die rückseitigen Lagunen umfasst. Anschließend ist die Modellierung der Transgressionsbasisfläche notwendig, um das im Holozän unter marinen Bedingungen umgelagerte Sedimentvolumen abschätzen zu können. Eine Kernfragestellung bildet die Sedimentbilanz. Vor allem für das Teilgebiet Zingst mit östlich angrenzendem Windwatt und Barriere-Inseln sind die Sedimentquellen, die zur Aufschüttung dieses Nehrungskörpers geführt haben, unklar. Die potentielle Materialbereitstellung umliegender Kliffe (Fischland, Altdarss) ist im Verhältnis zum Nehrungsvolumen relativ gering. In Kombination mit geochronologischen Untersuchungen der Sedimentsequenz ergeben sich im Gesamtraum Schlussfolgerungen über die Ablagerungsdynamik, die zur Ausbildung der gegenwärtigen Küstenlandschaft geführt hat. Anhand der Befunde wurde ein paläogeographisches Modell der Küstenentwicklung für das Gebiet abgeleitet. Diese Ergebnisse bilden die Grundlage zur Entwicklung zukünftiger Szenarien der Küstengenese mit Hilfe von morphodynamischen Prozessmodellen, die weiterführende Aufgabenstellungen bieten. Aus Sichtweise des Küstenschutzes und vor dem Hintergrund beschleunigter Anstiegsprognosen des Meeresspiegels sind die gewonnenen Erkenntnisse von hoher Bedeutung.
  • The present thesis deals with the Holocene coastal evolution of the Darss-Zingst-Hiddensee area at the southern Baltic Sea. This development is an interplay of eustatic sea-level variations, neotectonic movements of the earth′s crust and sediment supply. Beside terrestrial parts of the barriers, the adjacent offshore area of the Baltic Sea and back lagoons are included in the study area. The objective was the mapping of the Holocene sediment sequence and depth of the marine base. Additionaly the underlying composition of Pleistocene cover layers in the subsurface had to be investigated. Subsequently, the base of the marine accumulation wedge was reconstructed and modelled as an area wide surface by geostatistical methods. This grid was needed to calculate the sediment volume deposited in the Holocene under marine conditions as a result of coastal erosion, sediment transport and energy. The spatial origin of the supplied volume and transport direction is the key issue of the genesis model, especially for the Zingst and adjacent wind flat with smaller barrier islands. At this local coastal zone the retreat of adjacent cliff sections (Fischland, Altdarss) is very limited compared to the barrier volume. The combination with geochronological analysis of the sediment sequence has drawn conclusions about former deposition processes in the entire region, which led to recent morphology. On the basis of these results a palaeogeographic model of coastal evolution was deduced. This basic knowledge can be used to develop scenarios of the future coastline by applying morphodynamic models, which provides continuative tasks. From the perspective of a predicted acceleration of sea-level rise, resulting in adjustments of coastal protection these results are of importance.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author: Michael Naumann
URN:urn:nbn:de:gbv:9-001413-3
Title Additional (English):Holocene coastal evolution of the Darss-Zingst-Hiddensee area and the interplay of eustasy, neotectonics and sediment supply
Advisor:Prof. Dr. Jan Harff, Prof. Dr. Reinhard Lampe
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2013/02/18
Granting Institution:Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät (bis 31.05.2018)
Date of final exam:2012/11/08
Release Date:2013/02/18
Tag:Genese, Küstenentwicklung, Volumenbilanz
Baltic Sea, Darss-Zingst-Hiddensee, Holocene, coastal evolution, sediment volume
GND Keyword:Entstehung, Fischland-Darß-Zingst, Hiddensee, Holozän, Nehrung, Ostsee, Sedimenttransport
Faculties:Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät / Institut für Geographie und Geologie
DDC class:500 Naturwissenschaften und Mathematik / 550 Geowissenschaften, Geologie