• search hit 1 of 1
Back to Result List

Bitte verwenden Sie diesen Link, wenn Sie dieses Dokument zitieren oder verlinken wollen: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:9-001421-8

Zur lokalen Verträglichkeit von Liposomenspray - Zytomorphologische Untersuchungen an der humanen Konjunktiva

  • Zusammenfassung HINTERGRUND: Die Keratokonjunktivitis sicca, das sogenannte ,trockene Auge’, ist eine der häufigsten Störungen der normalen Homöostase der Augenoberfläche. Die Studie untersucht die Wirkung und Verträglichkeit eines liposomalen Phospholipid-Augensprays (TEARS AGAIN®) auf die konjunktivalen Epithelzellen mit Hilfe der impressionszytologischen Technik und weiterer objektiver und subjektiver Parameter. METHODEN: Von März 2008 bis Juni 2008 wurde über einen Zeitraum von 3 Monaten eine klinisch prospektive Studie in der Augenklinik der Universitätsmedizin Greifswald mit 31 Probanden (männlich 10; weiblich 21) durchgeführt. Dabei wurden folgende objektive Parameter untersucht: Impressionszytologie, Nichtinvasive Break-up-Time (NIBUT), Schirmer-II-Test sowie Spaltlampenbefunde von Lidrand, Hornhaut, Bindehaut, lidkantenparallelen konjunktivalen Falten (LIPCOF) und der Tränenmeniskus. Weiterhin wurden subjektive Parameter wie Brennen, Juckreiz, Schleimbildung, Tränenfluss, Fremdkörpergefühl und Druckgefühl auf einer visuellen Analogskala von 0 bis 10 erfasst, um die lokale Verträglichkeit und Behandlungseffektivität der Medikation während der Behandlungsphase beurteilen zu können. Die statistische Analyse wurde mit dem Statistikprogramm SPSS Version 16 durchgeführt. ERGEBNISSE: Die impressionszytologischen Befunde ergaben keine signifikante Veränderung bei der Beurteilung der Becherzellzahl, des Kern-Zytoplasma-Verhältnisses, der Kernveränderungen und der Beschaffenheit des Zellverbandes. Die weiteren untersuchten objektiven Prüfparameter, wie NIBUT, Schirmer-II-Test und Spaltlampenuntersuchung der Horn- und Bindehaut, des Lidrandes, LIPCOF und des Tränenmeniskus zeigten alle eine signifikante Besserung. Bei allen untersuchten subjektiven Prüfparametern kam es ebenfalls zu einer signifikanten Besserung nach der Anwendung des liposomalen Augensprays. SCHLUSSFOLGERUNG: Zusammenfassend konnten unter Gabe von liposomalen Phospholipidspray (TEARS AGAIN®) impressionszytologisch keine morphologischen Veränderungen des konjunktivalen Epithels erfasst werden. Feststellbar war eine statistisch signifikante Verbesserung der Tränenfilmaufrisszeit, des Schirmer-II-Tests, der Spaltlampenbiomikroskopie sowie aller subjektiven Parameter. Bei deutlicher Beschwerdelinderung und Besserung des objektiven Lokalbefundes, auch ohne impressionszytologisch nachweisbare Regeneration des Bindehautepithels, ist die Behandlung des trockenen Auges mit liposomalen Augensprays, besonders bei Störungen der Lipidphase des Tränenfilms, empfehlenswert.
  • Abstract BACKGROUND: The keratoconjunctivitis sicca, known as dry eye syndrome, is one of the most common disorders of the normal homeostasis of the ocular surface. In this prospective clinical trial, the efficacy and tolerability of a liposomal phospholipid eye spray (TEARS AGAIN ®) was investigated on the conjunctival epithelial cells using impression cytology and other objective and subjective parameters. METHODS: From March 2008 to June 2008 for a period of 3 months, a clinical prospective study in the Department of Ophthalmology, Medical University of Greifswald was conducted with 31 subjects (male 10; female 21). The following parameters were investigated: impression cytology, non-invasive break-up time (NIBUT), Schirmer II test and slit lamp examinations of eyelids, cornea, conjunctiva, lid-parallel conjunctival folds (LIPCOF) and tear meniscus. Subjective parameters such as burning, itching, mucus, tearing, foreign body sensation and pressure sensation on a visual analog scale of 0 to 10 were collected to assess the local tolerability and treatment efficacy of the medication during the treatment phase. Statistical analysis was performed with SPSS version 16th. RESULTS: The findings of impression cytology revealed no significant change in the assessment of the number of goblet cells, the nuclear-cytoplasmic ratio, nuclear changes and the design of the cell assembly. The other examined objective test parameters, such as NIBUT, Schirmer II test and slit lamp examination of the cornea, conjunctiva, the eyelid margin, LIPCOF and of the tear meniscus showed all significant improvement. In all investigated subjective test parameters, there was also a significant improvement after the application of the liposomal eye spray. CONCLUSION: In summary, under administration of liposomal eye spray (TEARS AGAIN ®), no morphological changes in the conjunctival epithelium are recognized using impression cytology. Detected was a statistically significant improvement in tear film break up time, the Schirmer II test, the slit lamp examinations and all subjective parameters. In apparent relief of symptoms and improvement of objective local findings, even without detectable regeneration of the conjunctival epithelium by impression cytology, the treatment of the dry eye syndrome with liposomal eye spray, especially with disorders of the lipid phase of the tear film, is recommended.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author: Markus Benjamin Bock
URN:urn:nbn:de:gbv:9-001421-8
Title Additional (English):Local tolerance of liposomes Spray - cytomorphological studies of the human conjunctiva
Advisor:Prof. Dr. Frank Tost
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2013/03/04
Granting Institution:Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Universitätsmedizin (bis 31.05.2018)
Date of final exam:2013/02/12
Release Date:2013/03/04
Tag:Impressionszytologie, Liposomenspray, liposomales Augenspray, trockenes Auge
Dry Eye Syndrome, impression cytology, liposomal eye spray, liposome spray
GND Keyword:Keratokonjunctivitis sicca
Faculties:Universitätsmedizin / Institut für Anatomie und Zellbiologie
Universitätsmedizin / Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde
DDC class:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 610 Medizin und Gesundheit