• search hit 13 of 184
Back to Result List

Bitte verwenden Sie diesen Link, wenn Sie dieses Dokument zitieren oder verlinken wollen: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:9-001639-6

Association between the Insulin-Like Growth Factor axis in serum and Periodontitis in the Study of Health in Pomerania: An exploratory study

  • Aim: To evaluate the association of Insulin-like Growth Factor (IGF) I related variables with periodontitis in the population-based Study of Health in Pomerania (SHIP). Material and Methods: From the cross-sectional SHIP, 2293 subjects with clinical attachment loss (CAL) data and 2398 subjects with tooth count data aged 20-59 years were analysed. Serum IGF-I and IGF binding protein (BP)-3 levels were determined by chemiluminescence immunoassays. Linear and logistic regressions with fractional polynomials were used to study associations between IGF-related variables and mean CAL or high tooth loss. For non-linear relations between IGFBP-3 and mean CAL, graphical presentations of fractional polynomials were used to deduce knots for linear splines. Results: In fully adjusted models, for serum IGFBP-3 values ≤1200 ng/mL, mean CAL increased significantly for decreasing serum IGFBP-3 levels (B=-0.027 (95% CI, -0.049; -0.005), p=0.02). The odds for high tooth loss decreased significantly for high serum IGFBP-3 values (OR=0.97 (0.95; 0.99), p=0.02). Serum IGF-I levels and the IGF-I/IGFBP-3 ratio were not related to mean CAL or tooth loss after full adjustment. Conclusions: Low serum IGFBP-3 levels might be associated with higher levels of periodontal disease. Neither serum IGF-I nor IGF-I/IGFBP-3 ratios were associated with periodontitis.
  • Aktuelle Studien berichteten eine ubiquitäre Rolle des IGF-1 Hormons bei verschiedenen physiologischen und pathologischen Vorgängen. Es wurden verschiedene Assoziationen mit schweren Erkrankungen als auch einer erhöhten Morbidität nachgewiesen. Die vorliegende Studie wurde durchgeführt, um den Zusammenhang zwischen verschiedenen mit dem Insulinähnlichen Wachstumsfaktor (IGF) I assoziierten Variablen und Parodontitis in der bevölkerungsbezogenen Study of Health in Pomerania (SHIP) zu untersuchen. Es wurden Daten aus der Querschnittsstudie SHIP-0 analysiert. Serumspiegel von IGF-I und IGF-Bindeprotein (BP) -3 wurden durch Chemilumineszenz-Immunoassays bestimmt. Der Schweregrad der parodontalen Erkrankung wurde anhand des mittleren Attachmentverlustes und des Zahnverlustes beurteilt. Lineare und logistische Regressionsmodelle wurden verwendet, um die Assoziationen zwischen IGF-Variablen und dem Attachmentverlustes bzw. einer hohen Zahnverlustrate zu evaluieren. IGF-Variablen wurden als kategoriale Variablen und fraktionierte Polynome beurteilt. Insgesamt wurden 2293 Probanden (1125 Männer und 1168 Frauen) mit Attachmentwerten und 2398 Probanden (1171 Männer und 1227 Frauen) mit Zahnzahldaten im Alter von 20-59 Jahren analysiert. Bei Einschränkung der IGFBP-3-Werte auf einen Bereich von ≤ 1200 ng/mL waren bei abnehmenden IGFBP-3-Werten erhöhte Werte des mittleren Attachmentverlustes zu beobachten (B = -0,027 (95% CI, -0,049; -0,005), p = 0,02). Das Risiko für einen hohen Zahnverlust nahm bei hohen IGFBP-3-Werten signifikant ab (OR = 0,97 (0,95; 0,99), p = 0,02). Nach vollständiger Adjustierung für Confounder zeigten weder Serum-IGF-I noch das IGF-I/IGFBP-3 Verhältnis einen signifikanten Zusammenhang zum mittleren Attachmentverlust oder zur Zahnverlustrate. In der bisherigen Literatur wurde von mehreren Funktionen des IGFBP-3 sowohl auf der systemischen als auch auf der lokalen Ebene berichtet. Unserem Wissen nach war dieses die erste bevölkerungsbezogene Studie, die den Zusammenhang zwischen Serum-IGFBP-3 und Parodontitis untersucht hat. In dieser Studie konnte gezeigt werden, dass niedrige Serum-IGFBP-3-Level mit mehr Parodontitis gemessen am Attachmentverlust und Zahnverlust assoziiert waren. Daher unterstützen unsere Ergebnisse die Annahme, dass die systemische Wirkung des IGFBP-3 mit seiner bisher entdeckten lokalen Wirkung einhergehen könnte. Sofern dieser Zusammenhang in weiteren Studien bestätigt werden würde, könnte ein Zusammenhang zwischen der IGF-Achse und Parodontitis den Horizont für ein besseres Verständnis der biologischen Mechanismen im Zusammenhang mit parodontaler Progression eröffnen.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author: Ali Harb
URN:urn:nbn:de:gbv:9-001639-6
Title Additional (English):Association between the Insulin-Like Growth Factor axis in serum and Periodontitis in the Study of Health in Pomerania: An exploratory study
Title Additional (German):Zusammenhang zwischen der IGF-Achse in Serum und Parodontitis in der bevölkerungsbezogenen Study of Health in Pomerania (SHIP)
Advisor:Prof. Dr. Thomas Kocher
Document Type:Doctoral Thesis
Language:English
Date of Publication (online):2013/11/15
Granting Institution:Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Universitätsmedizin (bis 31.05.2018)
Date of final exam:2013/11/14
Release Date:2013/11/15
Tag:Clinical attachment loss, Periodontitis, Serum IGF-I, Serum IGFBP-3, Tooth loss
GND Keyword:Parodontitis, Serum IGF-I, Serum IGFBP-3
Faculties:Universitätsmedizin / Poliklinik für Zahnerhaltung, Parodontologie und Endodontologie
DDC class:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 610 Medizin und Gesundheit