• search hit 70 of 184
Back to Result List

Bitte verwenden Sie diesen Link, wenn Sie dieses Dokument zitieren oder verlinken wollen: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:9-001747-6

Erholung psychomotorischer und kognitiver Leistungen bei ambulanten Patienten nach Allgemeinanästhesie

  • Zielsetzung: Das Ziel der Studie war es, ein Verfahren zur objektiven Quantifizierung der Erholung psychomotorischer Funktion nach Allgemeinanästhesie zu finden. Methodik: Patientinnen zu ambulanten gynäkologischen Eingriffen wurden präoperativ (Zeit 1), 15 Min. nach OP-Ende (Zeit 2) und bei Entlassung aus dem Aufwachraum (Zeit 3) mit 3 psychometrischen Verfahren: „Zahlennachsprechen“ (Test 1, Aufmerksamkeit und Kurzzeitgedächtnis); d2 –Belastungstest (Test 2, Aufmerksamkeit und Konzentration); computerbasierter Reaktionszeittest (Test 3, Psychomotorik) und Post-Anesthesia Discharge Score (PADS) prospektiv untersucht. Gleiche Test-Batterie wurde bei gesunden weiblichen Probanden angewendet. Ergebnis: Bei ambulant gebliebenen Patientinnen (N=109) sank die Merk- und Konzentrationsfähigkeit (Tests 1 und 2) und Reaktionszeit (Test 3) stieg an 15 Min. nach OP-Ende (Zeit 2, PADS=8) im Vergleich mit Zeiten 1 & 3 (p<0,05). Zum Zeitpunkt 3 (PADS=10) kamen die Parameter der Tests 1 & 3 zum präoperativem Niveau, im Test 2 wurde eine Leistungsbesserung im Vergleich mit präoperativen Werten beobachtet. Bei gesunden Probanden (N=57) wurde im Zeitverlauf in allen drei angewendeten Tests lediglich ein Lerneffekt beobachtet (p<0,05). Schlussfolgerung: Computerbasierter Reaktionszeittest ist am besten für die Messung der Erholung psychomotorischer Funktion nach Allgemeinanästhesie geeignet im Vergleich zu den 2 anderen psychometrischen Tests.
  • OBJECTIVE: The aim of the study was to find a method to measure the recovery of psychomotor function after general anesthesia. METHODS: Patients undergoing ambulatory surgery in general anaesthesia were examined before (time 1, baseline) and 15 min following surgery (time 2) as well as on discharge from the recovery room (time 3) using 3 psychometric methods : " Digit-span" (Test 1, attention and short-term memory), d2 - stress test (Test 2, attention and concentration), computer-based reaction time test (Test 3, psychomotor) and Post - Anesthesia Discharge Score (PADS). The same test battery was applied to healthy female volunteers. RESULTS: In patients (N = 109) the attention and concentration (Tests 1 and 2) decreased and reaction time (Test 3) increased 15 min following surgery (time 2) compared with time 1 and 3 (p <0.05). At time 3 (PADS = 10) the parameters of the tests 1 & 3 returned to baseline, in test 2 the performance improvement was observed when compared with baseline values. In healthy volunteers (N = 57) only a learning effect with the improvement in all tests was observed (p < 0.05). CONCLUSION: Computer-based reaction time test is most suitable for the measurement of psychomotor function recovery after general anesthesia.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author: Danika Städing
URN:urn:nbn:de:gbv:9-001747-6
Title Additional (English):Recovery of psychomotor and cognitive performance in ambulatory patients after general anesthesia
Advisor:Dr. Taras Usichenko
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2014/03/17
Granting Institution:Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Universitätsmedizin (bis 31.05.2018)
Date of final exam:2014/03/06
Release Date:2014/03/17
GND Keyword:Anästhesie, Kognition, Konzentration, Narkose, Psychomotorik, Reaktionszeit
Faculties:Universitätsmedizin / Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin
DDC class:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 610 Medizin und Gesundheit