• search hit 38 of 184
Back to Result List

Bitte verwenden Sie diesen Link, wenn Sie dieses Dokument zitieren oder verlinken wollen: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:9-001648-7

Simulationsbasierte Analyse von Operationsprozessen am Beispiel eines Grund- und Regelversorgers

  • Die ökonomische Analyse von Prozessen sowie der Auslastung einzelner Ressourcen spielen im Krankenhaus zunehmend eine wichtige Rolle. Werkzeuge aus dem Bereich des Operations Research können die Darstellung, die Bewertung und die Gestaltung von Prozessen im Allgemeinen und von Operationsprozessen im Speziellen maßgeblich unterstützen. Insbesondere die diskrete Ereignissimulation gilt als vielversprechendes Verfahren zur Unterstützung wichtiger Analysen im Krankenhaus. Die vorliegende Arbeit untersucht Operationsprozesse eines Grund- und Regelversorgers. Mit Hilfe einer stochastischen diskreten Ereignissimulation werden sowohl bestehende Prozessabläufe modelliert als auch Auswirkungen veränderter Parameter mittels Szenarienrechnungen simuliert und analysiert. Ein besonderer Fokus liegt auf der Untersuchung der personellen und räumlichen Ressourcen sowie wichtiger Prozesskennzahlen, die durch Betrachtungen der entstehenden Kosten ergänzt wird. Die Arbeit zeigt, dass mit Hilfe einer diskreten Ereignissimulation operative Prozesse eines Grund- und Regelversorgers abgebildet und mittels verschiedener Szenarien Auswirkungen von Prozessänderungen betrachtet werden können. In diesen Szenarien lassen sich sowohl die Auslastung der verschiedenen Ressourcen als auch andere wichtige Prozesskennzahlen beeinflussen. Beispielsweise könnte das derzeit im Krankenhaus durchgeführte Leistungsspektrum in einer geringeren Anzahl an OP-Sälen durchgeführt werden, so dass frei werdende Ressourcen für eine alternative Nutzung zur Verfügung stünden. So ließe sich die mittlere Gesamtauslastung der OP-Säle je nach Szenario maßgeblich steigern. Die diskrete Ereignissimulation zeigt sich als hervorragendes Werkzeug für die Analyse wichtiger Fragestellungen im Krankenhaus und dient somit als hilfreiche Unterstützung von Entscheidungsprozessen.
  • Economic analyses of processes and the utilization of resources are increasingly important for hospitals. Operations research offers a variety of tools that may support the presentation, evaluation and design of processes in general and surgery processes in particular. Especially, Discrete Event Simulation (DES) represents a promising method to support critical analyses in hospitals. The present thesis examines operation processes of a general hospital by using a stochastic Discrete Event Simulation. This approach allows the modelling of current operational processes as well as the simulation and analysis of parameter changes within several scenarios. Resource utilization, further key process indicators as well as costs are taken into account. The thesis proves that Discrete Event Simulation is an appropriate method for representing the basic operational processes of a general hospital. In addition, by simulating several scenarios it is possible to investigate effects of process changes. The utilization of resources as well as important process indicators can be influenced in these scenarios. The current level of operations could also be performed in a reduced number of operating rooms, which would lead to free and alternative usable capacity. Thus, the mean average utilization of all operating rooms could be increased essentially. Obviously, Discrete Event Simulation is an excellent tool for analyzing important issues in hospitals and provides essential support for decision processes.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author: Olav Götz
URN:urn:nbn:de:gbv:9-001648-7
Title Additional (English):Simulation-Based Analysis of Operational Processes in a General Hospital
Advisor:Prof. Dr. Walter Ried, Prof. Dr. Steffen Fleßa
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2013/11/20
Granting Institution:Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät (bis 31.05.2018)
Date of final exam:2013/09/26
Release Date:2013/11/20
Tag:OP-Management, diskrete Ereignissimulation
Discrete Event Simulation, Modelling, Operations Process Management, Process Management, Simulation, Time Study
GND Keyword:Modellierung, Prozessmanagement, Simulation, Zeitmessung
Faculties:Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät / Wirtschaftswissenschaften
DDC class:300 Sozialwissenschaften / 330 Wirtschaft