Bitte verwenden Sie diesen Link, wenn Sie dieses Dokument zitieren oder verlinken wollen: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:9-200313-2

Entwicklung von EGF-beladenen Ca-Alginat-Inserten zur kausalen Behandlung des „trockenen“ Auges

  • Bei ca. 20% der Bevölkerung wird eine Keratocojunktivitis sicca diagnostiziert. Bei dieser Erkrankung der Augenoberfläche besteht ein instabiler Tränenfilm. EGF ist ein bedeutender Faktor für die Ausbildung eines regelrechten Tränenfilms. Da Patienten mit Keratocojunktivitis sicca geringere Konzentrationen an EGF in ihrer Tränenflüssigkeit als gesunde Patienten aufweisen, erscheint eine Substitutionstherapie mit EGF sinnvoll. Dazu wurden in dieser Arbeit sterile, gut verträgliche, EGF-beladene Inserte entwickelt, die, im Bindehautsack appliziert, EGF kontrolliert freisetzen. Um das Freisetzungsverhalten der Inserte zu variieren, wurden Parameter wie z. B die chemische Zusammensetzung der verwendeten Alginate, der Calciumgehalt der Inserte oder der Gehalt an wasserlöslichen Porenbildnern variiert. Die quantitative und qualitative EGF-Analytik erfolgte durch HPLC bzw. HPLC-MS. Weitere Schwerpunkte dieser Arbeit waren die Untersuchung des Erosionsverhaltens der inserte in-vitro und in-vivo, die Beurteilung der Verträglichkeit, sowie erste klinische Studien am Menschen.
  • It is estimated that app. 20% of the population suffers from dry eye syndrome. An instable tear liquid is the main symptom of this ocualar surface disease. EGF is an important factor for the development of a physiological tear liquid. Dry eye patients show decreased EGF levels in their tear liquid compared to healthy people, so an EGF substituion therapy seems to be useful. We, therefore, developed well tolerated, EGF loaded alginate matrix inserts, which released EGF once inserted into the cul-de-sac of the eye. To vary the release kinetic, parameters like the chemical composition of the alginates, the calcium content of the inserts and the concentration of water soluble porogen were changed. Quantitative and qualitative analysis was performed on HPLC and HPLC-MS. Further focal points of this work were the examination of the insert erosion in vitro and in vivo, biocompatibility studies and first human clinical trials.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author: Christoph Koelwel
URN:urn:nbn:de:gbv:9-200313-2
Title Additional (German):keine Angaben
Title Additional (English):Calcium-Alginate inserts for causal therapy of dry eye syndrome
Advisor:Prof. Dr. Werner Hosemann
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2006/07/18
Granting Institution:Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Medizinische Fakultät (bis 2010)
Date of final exam:2003/05/12
Release Date:2006/07/18
GND Keyword:Augenkrankheit, Tränenflüssigkeit
Faculties:Universitätsmedizin / Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen-, Ohrenkrankheiten
DDC class:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 610 Medizin und Gesundheit