Bitte verwenden Sie diesen Link, wenn Sie dieses Dokument zitieren oder verlinken wollen: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:9-200338-3

Der Einfluss des Diagnosealters und weiterer Risikofaktoren auf die Entwicklung der diabetischen Retinopathie beim Typ 1 und 2 Diabetes.

  • Die diabetische Retinopathie gehört zu den häufigsten Erblindungsursachen in Europa. Eine möglichst konsequente, normoglykämische StoffWechseleinstellung kann das Auftreten und d.ie Progression der Netzhautveränderungen verzögern. An erner Population von 758 Patienten (249 Typ l und 509 Typ 2 Diabetikern) untersuchten wir in einer retrospektiven Follow-up-Studic die Prävalenzen der diabetischen Retinopathie in Abhängigkeit vom Manifestationsalter und anderer assoziierender Faktoren, wie Hypertonie, Hyperlipidämie und Hyperglykämie, die zwischen 1989-1997 im Fachkrankenhaus für Diabetes in Karlsburg mit einem Manifestationsalter zwischen 30-60 Jahren stationär behandelt wurden. Wir fanden bei einer mittleren Diabetesdauer von 16 Jahren eine Prävalenz der Retinopathie von 62% (Typ l Diabetikern mit 56% und Typ 2 Diabetikern mit 65%) Davon hatten 84% eine präproliferative und 16% eine proliferative Retinopathie. Die Diabetesdauer und das Manifestationsalter erwiesen sich als Risikofaktoren für das Auftreten der Retinopathie. Alle Formen der Mikroangio- und Neuropathie waren bei Typ 2 Diabetikern signifikant höher präsent.
  • Diabetic retinopathy is one of the most common causes of blindness in Europe, Normoelycemic metabolic control significantly reduces the risk for development and progression of diabetic retinopathy. To estimate the prevalences of diabetic retinopathy an associated risk factors as hyoertension, hvperlipidaemia and hyperglvcaemia we investigated a population of 758 patients {249 typ 1 and 509 tvp 2 diabetic patients)in a retrosoective follow-uo-studv with an aee at diagnosis between 30-60 vears and treated in a hosoital of Karlsbure. The patient oooulation (duration of diabetes: 17 vears) showed a 62% orevalence of diabetic retinooathv (tvo 1 56% and tvo 2 65%). 84% of these of the oraeoroliferative and 16% nroliferative tvoe. Diabetes distance and age of manifestation are risk factors for diabetic retinooathv. All forms of microanaio-et neuropathie were hieher significant with tvo 2 diabetic

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author: Verena Brux-Lischke
URN:urn:nbn:de:gbv:9-200338-3
Title Additional (German):keine Angaben
Title Additional (English):The influence of diagnosis age and additional risk factors for the development retinopathy in type l and 2 diabetes
Advisor:Prof. Dr. D. Michaelis
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2006/07/19
Granting Institution:Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Medizinische Fakultät (bis 2010)
Date of final exam:2003/11/19
Release Date:2006/07/19
GND Keyword:Blindheit, Netzhaut, Retinopathie
Faculties:Universitätsmedizin / Klinik für Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie - Klinikum Karlsburg
DDC class:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 610 Medizin und Gesundheit