Bitte verwenden Sie diesen Link, wenn Sie dieses Dokument zitieren oder verlinken wollen: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:9-000108-4

Invertierte Papillome der Nase und Nasennebenhöhlen. Klinische, histologische und immunhistochemische Untersuchungen.

  • In der vorliegenden Studie wurde neben klinischen und histologischen Untersuchungen eine Zytokeratindarstellung sowie eine Untersuchung mit dem Proliferationsmarker MIB1 / Ki 67 durchgeführt. Dabei konnte die im Invertierten Papillom stattfindende Metaplasie anhand von Zytokeratinveränderungen charakterisiert werden. Es zeigten sich Parallelen zum chronisch-entzündlichen Polypen der Nase- und Nasen- nebenhöhlen. Mittels der MIB1-Darstellung konnte eine deutlich höhere Proliferationstendenz bei Invertierten Papillomen, die später rezidivieren, gezeigt werden. Die Untersuchungen fanden an Präparaten der Erstmanifestation der Invertierten Papillome statt. Dabei wurde die tumor proliferativ fraction (TPF) ermittelt.
  • keine Angaben

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author: Gerold Kretschmar
URN:urn:nbn:de:gbv:9-000108-4
Title Additional (English):Inverted papillomas of the nose and paranasal sinuses - clinical, histological and immunhistochemical study
Advisor:Prof. Dr. Gerd Lorenz
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2006/07/12
Granting Institution:Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Medizinische Fakultät (bis 2010)
Date of final exam:2000/11/04
Release Date:2006/07/12
Tag:Papillome, histologisch, immunhistochemisch, klinisch
Cytokeratines, Inverted Papillomas, Ki 67, MIB 1, Schneiderian Papilloma, tumor proliferativ fraction
GND Keyword:Nase, Nasennebenhöhle
Faculties:Universitätsmedizin / Institut für Pathologie
DDC class:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 610 Medizin und Gesundheit