Bitte verwenden Sie diesen Link, wenn Sie dieses Dokument zitieren oder verlinken wollen: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:9-000340-4

Anreicherungsverhalten der parenchymatösen Oberbauchorgane mit dem leberspezifischen Kontrastmittel Gd-EOB-DTPA

  • Um das normale Anreicherungsverhalten von Gd-EOB-DTPA für Perfusionsuntersuchungen der Oberbauchorgane quantitativ und qualitativ zu erfassen, untersuchten wir 50 Patienten mit vordiagnostizierten abklärungsbedürftigen fokalen Leberläsionen. Für die dynamische MRT-Untersuchung mit Hilfe spezifischer GRE-Sequenzen (T1-Flash3D TR/TE:3,35/1,35 Flipwinkel:12°) wurde Gd-EOB-DTPA in einer Standarddosierung von 0,025mmol/kg/KG injiziert und Serien vor, während und nach Kontrastinjektion angefertigt. Das Signal, das Signal zu Rauschverhalten und die mittlere Anreicherung in Prozent wurden errechnet und mit publizierten Vorstudien von Gd-DTPA verglichen. Das Pankreas, die Milz, der Nierenkortex und die Aorta abdominalis erreichten in der arteriellen Phase 15 Sekunden nach Gd-EOB-DTPA Injektion ein Maximum der mittleren Anreicherung von 71%,153%,190%,286%. Das Pankreas und der Nierenkortex zeigten gegenüber dem Milzparenchym ein homogenes Enhancement. Für die Leber und das Nierenmark ermittelten wir ein späteres Maximum in der venösen Phase 90 Sekunden nach Kontrastinjektion von 73%,248%. Eine beginnende intrazelluläre Aufnahme im Leberparenchym in der venösen Perfusionsphase wurde diskutiert. Die Vorteile von Gd-EOB-DTPA stellten sich in den leberspezifischen Spätaufnahmen dar. Die Oberbauchorgane zeigten gegenüber der nativen Diagnostik ein Signalanstieg. Analog zu den vorliegenden Arbeiten, welche sich mit der Gd-DTPA-Dynamik der Oberbauchorgane beschäftigten, ließen sich trotz niedrigerer Gadoliniumkonzentration (Gd-DTPA-0,1mmol/kg/ Gd-EOB-DTPA-0,025mmol/kg) keine relevanten Unterschiede hinsichtlich der Organkontrastierung detektieren. Gd-EOB-DTPA ist ein effektives Kontrastmittel für die Charakterisierung und Detektion fokaler Leberläsionen sowie für die Evaluation pathologischer Prozesse des Oberbauches in einer MRT-Untersuchung.
  • The aim of the study was to determine quantitative enhancement parameters of the upper abdominal organs in magnetic resonance imaging (MRI) with the contrast medium Gd-EOB-DTPA. Fifty patients with unspecific liver lesions underwent dynamic enhanced MRI with 0.1ml/kg body weight (flow: 2ml/s) Gd-EOB-DTPA (Schering AG, Berlin, Germany). Breath-hold gradient-echo T1-weighted VIBE images were acquired on a 1.5T scanner (Siemens Symphony Maestro Class) after 15, 50, and 90 seconds in the perfusion phase and after 10 and 20 minutes. Mean enhancement was calculated for each organ and compared with the results with public studies of Gd-DTPA-enhanced imaging. Gd-EOB-DTPA is an effective contrast agent for the detection of focal liver lesions and evaluation of other pathological changes of upper abdominal organs in one session. Gd-EOB-DTPA combines the advantages of extracellular contrast media with liver-specific enhancement.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author: Jens-Peter Kühn
URN:urn:nbn:de:gbv:9-000340-4
Title Additional (English):Enhancement of the Upper Abdominal Organs with the Liver-specific Contrast Medium Gd-EOB-DTPA
Advisor:Prof. Dr. Norbert Hosten
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2007/03/19
Granting Institution:Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Medizinische Fakultät (bis 2010)
Date of final exam:2007/03/02
Release Date:2007/03/19
Tag:Gd-EOB-DTPA, MRT, Magnetresonanztomographie, Primovist
Gd-EOB-DTPA
GND Keyword:NMR-Tomographie
Faculties:Universitätsmedizin / Institut für Diagnostische Radiologie
DDC class:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 610 Medizin und Gesundheit