Bitte verwenden Sie diesen Link, wenn Sie dieses Dokument zitieren oder verlinken wollen: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:9-000473-5

Vergleich des Kontaktflächenmusters zwischen virtuellen und gefrästen Cerec-3D-Vollkeramikkronen

  • Zielstellung: Es war zu untersuchen, ob mit dem CEREC-3D-System gefräste Vollkeramikkronen mit ihren virtuell erstellten Kronen in Hinblick auf ihr Kontaktflächenmuster übereinstimmen. Die Übereinstimmung sollte hinsichtlich der Parameter Anzahl, Größe, Lage und Form der Kontaktflächen bestimmt werden. Material und Methode: In 28 Gipsmodellen wurden jeweils mindestens ein zweiter Prämolar und ein erster Molar jeweils im Ober- und im Unterkiefer für eine Kronenherstellung vorbereitet (Präparation). Insgesamt wurden 50 Zähne präpariert. Anschließend wurden mit Hilfe des CEREC-3D-Systems Kronen konstruiert. Es erfolgte die frästechnische Überführung der Kronenkonstruktionen und Eingliederung in den Modellfall. Im Bereich der Kronen wurden Silikon-Bissregistrate in statischer Okklusion angefertigt, deren Kontaktpunktmuster mit dem der virtuell konstruierten Kronen verglichen wurde. Ergebnisse: Es ergab sich eine Übereinstimmung von 77,6% in bezug auf die Anzahl der Kontaktpunkte, 75,8% hinsichtlich der Lokalisation, 63% in der Größe und 64,8% bezüglich der Form. Es ließ sich als Tendenz erkennen, dass Oberkieferzähne bessere Ergebnisse liefern als Unterkieferzähne, sowie Molaren bessere als Prämolaren. Schlussfolgerung: Die Erkenntnisse der Arbeit zeigen, dass sich mit der CEREC-3D-Technologie ästhetisch anspruchsvolle, vollkeramische Kronen mit funktionell akzeptabler Okklusion erzielen lassen, die dem virtuellen Design in klinisch relevantem Bereich entspricht. Der Behandler kann sich in hohem Maße darauf verlassen, dass CEREC-3D mit großer Genauigkeit umsetzt, was er zuvor am Bildschirm konstruiert hat.
  • Purpose: The objective of this study was to compare resulting contact point patterns in the context of crown production with the CEREC 3D system. The contact surface patterns of full-ceramic crowns milled with the CEREC 3D system were examined for agreement with the corresponding virtually produced crowns. Materials and Methods: The agreement was determined with regard to the parameters number, size, position, and shape. Twenty-eight models were mounted centrally in a mechanical articulator. In these model cases, at least one second premolar and one first molar in the maxilla and mandible had to be prepared for crown production (preparation). A total of 50 teeth was prepared. Crowns were then designed with the aid of the CEREC 3D system. The crown designs were milled and integrated in the model. Silicone bite registrations, the contact point patterns of which were compared with the virtually designed crowns, were produced in static occlusion in the region of the crowns. Different evaluation methods were used for the comparison. Results: There was an agreement of 77,6% with regard to number, 75,8% in terms of localization, 63% regarding size, and 64,8% in terms of shape. Mandible and maxillary teeth as well as premolars and molars compared a tendency was to be seen. The maxillary teeth had better results than mandible ones, molars better ones than premolars. Conclusion: It was thus confirmed that very good, highly reproducible results can be achieved with the CEREC-3D-system.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author: Franziska Hartung
URN:urn:nbn:de:gbv:9-000473-5
Title Additional (English):Correlation of the contact surface pattern between virtual and milled Cerec-3D fullceramic crowns
Advisor:Prof. Dr. Bernd Kordaß
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2008/03/19
Granting Institution:Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Medizinische Fakultät (bis 2010)
Date of final exam:2008/03/17
Release Date:2008/03/19
Tag:GEDAS (Greifswald Digital Analyzing System), Kontaktflächenmuster, Okklusales Settling, Okklusion, Virtuelle Zahnmedizin, Vollkeramik
GEDAS (Greifswald Digital Analyzing System), contact surface pattern, fullceramic, occlusal settling, occlusion, virtual dentistry
GND Keyword:CAD-CAM, CEREC-System
Faculties:Universitätsmedizin / Poliklinik für zahnärztliche Prothetik und Werkstoffkunde
DDC class:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 610 Medizin und Gesundheit