Bitte verwenden Sie diesen Link, wenn Sie dieses Dokument zitieren oder verlinken wollen: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:9-000623-2

Immunhistochemische Lokalisation von TN-C, EGF-R, EGF und ANX II in benignen und hyperplastischen Prostatadrüsen sowie im Prostatakarzinom

  • Das Prostatakarzinom (PCA) ist die häufigste Krebserkrankung des Mannes, deren Inzidenz mit dem Alter stark ansteigt. Für die Karzinomentwicklung werden z.B. der epidermale Wachstumsfaktor (EGF), der entsprechende Rezeptor (epidermaler Wachstumsfaktor-Rezeptor, (EGF-R), Komponenten der extrazellulären Matrix wie Tenascin (TN-C) und auch Annexine (ANX) verantwortlich gemacht. Ziel dieser Arbeit war es, mittels immunhistochemischer Methoden an Prostatagroßschnitten die Lokalisation von TN-C, EGF-R, EGF und ANX II in gesundem Gewebe (BPE), in gesundem hyperplastischen Gewebe (BPH) und im Prostatakarzinom (PCA) zu untersuchen und einen möglichen Zusammenhang zwischen der Expression dieser vier Proteine zu finden. Es wurden hierfür Prostatagroßschnitte von 32 radikal prostatektomierten Patienten untersucht, die Anteile aller drei Gewebearten (BPE; BPH und PCA) enthielten. Bei der Auswertung wurde zwischen stromaler und zellulärer Immunreaktion der jeweiligen Antikörper unterschieden und ein Score entwickelt, der Färbeintensitäten von 0 (negativ) bis 3 (starke Immunreaktion), sowie den prozentualen Anteil der angefärbten Zellen (a= 0-30%, b= 30-60%, c= >60%) berücksichtigt. Für TN-C, das im adulten Gewebe kaum noch exprimiert wird, zeigte sich eine starke stromale Immunreaktion im PCA, nicht jedoch in der BPE. Dort war TN-C lediglich in den Wänden einiger Gefäße vorhanden. Für den EGF-R wurde im BPE eine starke Immunreaktion beobachtet. Im PCA dagegen war die Expression des EGF-R deutlich schwächer. EGF wurde in den untersuchten Prostatagroßschnitten weder im BPE noch im PCA nachgewiesen. Die ANX II-Expression war in den Epithelzellen des BPE sehr stark. Dagegen wurden eine signifikante Reduktion oder ein Verlust der Immunreaktion im PCA festgestellt. Im Vergleich von PBE und BPH waren die Lokalisationsmuster für alle vier Proteine fast identisch. Aufgrund der Ko-Lokalisationsexperimente, die zeigten, dass EGF-R und ANX II im BPE stark aber im PCA nur schwach oder gar nicht exprimiert werden, ist eine gegenseitige Beeinflussung wahrscheinlich. Ebenso deutet die Reduktion von EGF-R und ANX II im PCA auf eine Beteiligung an der Tumorgenese hin. Dies scheint eine Besonderheit des PCA zu sein, da für die meisten Tumore eine Hochregulation von ANX II sowie von EGF-R beschrieben wird. TN-C zeigte im Vergleich zum BPE eine stärkere Immunreaktion im PCA, wodurch ebenfalls auf eine Mitwirkung bei der Tumorentstehung geschlossen werden kann. Da allerdings ANX II und EGF-R nicht oder nur sehr schwach im PCA exprimiert werden, scheint eine Interaktion zwischen TN-C und ANX II oder EGF-R, wie sie z.B. beim kolorektalen Karzinom beschrieben wurde, im PCA keine Rolle zu spielen.
  • Prostate cancer is the most common form of cancer in males and the third leading cause of cancer related death. In former investigations components of the extracellular matrix such as TN-C, EGF-R, EGF and ANX II were described to play a role in carcinogenesis in many tissues. In this work the localisation of TN-C, EGF-R, EGF and ANX II should be examined by immunhistochemical methods in normal prostatic tissue, in benign prostate hyperplasia and in prostate cancer and it should be examined wether there is a possible interaction of this 4 components. Therfore tissues of 32 patients who have undergone radical prostatectomia were investigated and the different immunoreactivity of BPE, BPH and PCA was classified by a procentual score and a score describing the intensitiy of immunoreaction (from 0- no reaction to 4 strong reaction). Further cellular reaction and reaction of the extracellular matrix were differenciated. TN-C which normally is rarely expressed in adult tissues showed a strong reaction in the stroma of PCA, but no almost reaction in normal prostatic tissue. In contrast the immunoreaction for EGF-R was very strong in cells of the benign prostatic tissue. In malignant prostatic tissue immunoreactivity of the epithel cells was strongly reduced. EGF was not detectable in any of the examined tiussues in this work. The expression of ANX II showed strong intensity in the epithel cells of normal prostate and was strongly reduced or was missing in prostate cancer. These simultanous reduction of EGF-R and ANX II may show a possible interaction of these two proteins playing a role in carcinogenesis. The downregulation of these proteins seems to be unique for the PCA. The increased immunoractivity of TN-C in PCA also may indicate a possible role of TN-C in cancer development. The reduction of EGF-R and ANX II in cancer tissue seems to be in contrast to the up- regulation of TN-C which leads to the conclusion that probably no interaction between these proteins play a role in prostate cancer development.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author: Petra Koberstein
URN:urn:nbn:de:gbv:9-000623-2
Title Additional (English):Localisation of TN-C, EGF-R, EGF and ANX II in normal prostate, in beingn prostatic hyperplasia as well as in prostate cancer
Advisor:Prof. Dr. J. Giebel
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2009/05/29
Granting Institution:Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Medizinische Fakultät (bis 2010)
Date of final exam:2009/03/10
Release Date:2009/05/29
GND Keyword:Annexin II, Epidermaler Wachstumsfaktor, Epidermaler Wachstumsfaktor-Rezeptor, Immuncytoche, Krebs <Medizin>, Prostata, Prostatakrebs, Tenascin
Faculties:Universitätsmedizin / Institut für Anatomie und Zellbiologie
DDC class:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 610 Medizin und Gesundheit