Bitte verwenden Sie diesen Link, wenn Sie dieses Dokument zitieren oder verlinken wollen: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:9-000812-1

Untersuchungen zur Klebkraft von Transdermalen Pflastern

  • Das Hauptziel dieser Arbeit war die Ermittlung eines neuartigen Verfahrens zur Vorhersage des Langzeitklebverhaltens von Transdermalen Pflastern (TTS) auf Humanhaut. In einer In-vivo-Studie wurden zwölf verschiedene Polyacrylat-Haftkleber im Hinblick auf Klebkraft und Größe des dunklen Randes untersucht. In einer zweiten In-vivo-Studie wurde der Einfluss der Elastizität der Deckfolie sowie der Pflastergröße überprüft. Für die Entwicklung einer neuartigen In-vitro-Methode zur Charakterisierung von Haftklebern wurde der Probe-Tack-Test verwendet. Zur Auswertung wurden zwei neuartige Kurvenkennwerte definiert. Es ergab sich ein Zusammenhang zwischen den In-vitro-Ergebnissen und dem realen Langzeitklebverhalten der Pflaster. In einem zweiten Teil der Arbeit wurde die Wiederanheftbarkeit von TTS untersucht. Dafür sind rasterelektronische und lichtmikroskopische Aufnahmen von Pflastern eines viskosen, unvernetzten und eines hochkohäsiven, vernetzten Klebertyps nach wiederholtem Abstrippen vom Unterarm eines Probanden verglichen worden. Die Pflaster beider Klebertypen weisen eine generell schlechte Wiederanheftbarkeit auf. Die Vermutung, dass die Wiederanheftung eines TTS von der Viskosität der Klebermatrix abhängt, konnte nicht bestätigt werden.
  • The aim of the work was to investigate a new method of predicting the long term adhesion properties of transdermal patches (TTS) to human skin. The in-vivo-adhesive properties and the size of the dark ring of twelve different types of polyacrylate pressure sensitive adhesives were investigated in a wear study. In a second in-vivo-study it was evaluated, how the elasticity of the backing-layer and the size of the patch influence the adhesion. The in-vitro-characterization of the adhesives was performed by probe tack test. For the analysis of the obtained data a novel procedure was developed that is based on two newly introduced parameters. The in-vitro-data correlate mostly with the in-vivo-performance of the tested adhesives after seven days. In a second part of the work the reapplication of TTS was investigated. TTS with viscose, non-crosslinked and cohesive, crosslinked adhesives were compared. Therefore, the surface of the patches was analyzed by Scanning-Electron- and Light-Microscope after the patch was stripped repeatedly of a human forearm. TTS with both adhesives types could not applied sufficiently. The assumption, that the reapplication is regulated by the viscosity of the adhesive matrix, could not be proved.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author: Eva Gutschke
URN:urn:nbn:de:gbv:9-000812-1
Title Additional (English):Evaluation of adhesion properties of transdermal patches
Advisor:Prof., Dr. Werner Weitschies
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2010/07/08
Granting Institution:Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät (bis 31.05.2018)
Date of final exam:2010/05/20
Release Date:2010/07/08
Tag:Haftkleber, Hauthaftung, Probe-Tack-Test, Wiederanheftbarkeit
Pressure Sensitive Adhesives
GND Keyword:Transdermales therapeutisches System
Faculties:Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät / Institut für Pharmazie
DDC class:500 Naturwissenschaften und Mathematik / 540 Chemie