Bitte verwenden Sie diesen Link, wenn Sie dieses Dokument zitieren oder verlinken wollen: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:9-000870-8

Therapie des kongenitalen Megaureters durch temporäre distale, kutane Ureterostomie und sekundäre Ureterzystoneostomie nach POLITANO-LEADBETTER

  • Es wurden die Untersuchungsbefunde aus Sonografie, Nuklearmedizin, Röntgen, Ureterdynamik und Urethrozystoskopie bei 24 Kindern, die im Zeitraum zwischen 1995 und 2002 auf Grund eines angeborenen Megaureters mit vorliegender oder drohender Nierenfunktionseinschränkung zweizeitig operativ behandelt wurden, ausgewertet. Die Patienten waren zum Zeitpunkt der Erstoperation durchschnittlich 3 Monate alt. In der Erstoperation erfolgte die Anlage einer temporären distalen, kutanen Ureterostomie. Nach einem Intervall von ca. 20 Monaten, in dem regelmäßige Kontrollen von Nierenfunktion und Harnabfluss erfolgten sowie Nierenbecken-/Ureterweite und Transporteigenschaften des Harnleiters beurteilt wurden, erfolgte die Zweitoperation als Ureterzystoneostomie nach POLITANO-LEADBETTER. Die Beurteilung der Harnleitertransporteigenschaften erfolgte durch Ureterdynamik, ein modifiziertes urodynamisches Verfahren, bei dem durch Druck-Fluss-Messungen Aussagen über Peristaltik, Peristaltikrichtung und Tonisierung des Harnleiters bei Volumenbelastung möglich sind. Damit konnten Aussagen zur Harnleitermaturation getroffen werden und der geeignete Zeitpunkt für die Zweitoperation wurde bestimmt. Durch das zweizeitige operative Verfahren konnten Verbesserungen im Hinblick auf Harnabflussbehinderung, Nierenbecken-/Ureterweite und vor allem Transporteigenschaften des Harnleiters erzielt werden. Zweitzeitige Verfahren sind inzwischen besonderen Fragestellungen vorbehalten. Insgesamt wird bei kongenitalen Megaureter zunehmend ein konservatives Vergehen favorisiert.
  • The results of renal sonography, dynamic MAG 3 renography, x-ray, urodynamic procederes and urethroscopy of 24 children, who underwent surgical intervention for congenital megaureter between 1995 and 2002, were evaluated. In the first surgery an end cutaneous ureterostomy as a temporary urinary diversion was done. Patient age at that time was approximately 3 months. Within a following period of about 20 months sonography, dynamic MAG 3 renography as well as ureterdynamic methods were used to assess drainage and the renal function. After an average observation period of 20 months the ureteral reimplantation (POLITANO-LEADBETTER ureterostomy) was done. The ureteral transport properties were evaluated by ureterdynamic. This is a modified urodynamic procedure, which allows pressure-flow-measurements in the ureter to assess peristaltic, direction of peristaltic and tone of the volume loaded ureter. The ureterdynamic results were used to get statements about the ureteral maturation process and to determine a suitable point for the second surgery. The patients, treated surgically in 2 steps, showed a recession of urinary obstruction with improvement of ureteral transport properties and width of renal pelvis and ureter. Treatment of severe megaureter by neoimplantation with temporary diversion is rarly indicated. Current data justify a conservative approach in most cases of congenital megaureters.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author: Antje Hundt
URN:urn:nbn:de:gbv:9-000870-8
Title Additional (English):Temporary end cutaneous ureterostomy and secondary POLITANO-LEADBETTER uretercystoneostomy for treatment of congenital megaureter
Advisor:Prof. Dr. Otto-Andreas Festge
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2010/11/23
Granting Institution:Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Medizinische Fakultät (bis 2010)
Date of final exam:2010/10/25
Release Date:2010/11/23
Tag:Politano-Leadbetter, Ureterdynamik, Ureterzystoneostomie
GND Keyword:Megaureter, Nierenfunktion, Ureterostomie, Urodynamik
Faculties:Universitätsmedizin / Klinik und Poliklinik für Kinderchirurgie
DDC class:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 610 Medizin und Gesundheit