Bitte verwenden Sie diesen Link, wenn Sie dieses Dokument zitieren oder verlinken wollen: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:9-001178-9

Interaktion genetischer Faktoren, systemischer Entzündungen und parodontaler Erkrankungen als Risiko für Leukoplakien und Lichen Ruber in der „Study of Health in Pomerania“

  • Die Rolle der Kandidatengene Interleukin IL-1α und IL-1β, des Interleukin-1 Rezeptorantagonisten IL-1Ra und der Faktoren Parodontitis, systemische Entzündungen für ein erhöhtes Risiko von oralen Präkanzerosen – oralen Leukoplakien und oralen Lichen Ruber – war bis dato noch unerforscht. Ziel dieser Arbeit sollte es daher sein, unter Zuhilfenahme einer Bevölkerungsstudie die These einer wechselseitigen Assoziation zwischen der Parodontitis, den genetischen Risikomarkern, systemischen Entzündungen und oralen Präkanzerosen in Form der Leukoplakie und des Lichen Ruber zu verifizieren. Zu diesem Zwecke erfolgte neben der standardisierten Untersuchung der Probanden im Rahmen der SHIP-0 Studie eine Genotypisierung aller Probanden in der Altersgruppe von 40 – 60 Jahre. Bei 1515 Probanden konnte der Genotyp bestimmt werden. Es sind folgende Aussagen auf der Grundlage der Ergebnisse formuliert worden: 1. Wir fanden eine direkte Korrelation zwischen Markern der parodontalen Gesundheit wie durchschnittlicher Taschentiefe und durchschnittlichem Attachmentverlust und dem Erkrankungsrisiko für die oralen Präkanzerosen Leukoplakie (OL) und Lichen ruber planus (OLP). 2. In der Gruppe der Probanden mit OL fanden wir erhöhte Werte für die Entzündungsmarker CRP und Fibrinogen. Aufgrund der geringen Fallzahlen für die OL sollte diese Assoziation noch in Fallkontrollstudien näher untersucht werden. Weiterhin sollte noch die Frage nach der Richtung der Beeinflussung geklärt werden. 3. Wir wiesen eine Verbindung zwischen Diabetes mellitus und der OL nach. Dabei zeigte sich in der Gruppe der Probanden mit OL eine signifikant erhöhte Prävalenz des Diabetes mellitus. Weiterhin führte die Kombination der beiden Risikofaktoren parodontale Gesundheit und Diabetes mellitus (odds ratio OR: 3.52) zu einem weiteren signifikanten Anstieg des Risikos einer oralen Leukoplakie (OR: 5.04). Die Klärung der Frage nach dem Mechanismus der Verbindung zwischen Diabetes mellitus und OL ist notwendig und sollte in entsprechenden Fallkontrollstudien untersucht werden. 4. In der Arbeit wurde keine Assoziation des Alters und Geschlechtes mit OL und OLP gefunden. 5. Wir konnten die Bedeutung des Rauchens als modulierenden Risikofaktor für die Entstehung einer OL und OLP bestätigen. 6. Für den SNP des Interleukin-1 α Gens an der Position -889 fanden wir eine signifikant erhöhte Erkrankungschance für OL (OR Konfidenzintervall 2.26 bis 12.51). Dies traf für den OLP nicht zu. 7. Weiterhin fanden sich keine Zusammenhänge mit den untersuchten genetischen Markern IL-1B +3954, IL-1B -511, IL-RN und des IL-1 Composite Genotyp mit OL und OLP. Ein Vergleich der hier betrachteten Risikofaktoren – SNP des IL-1 Gen- Clusters, systemische Entzündungsparameter, parodontale Gesundheit, Diabetes mellitus, Rauchen – macht den bis dato unbekannten Einfluss dieser Faktoren auf die Entwicklung oraler Präkanzerosen deutlich. Dabei zeigt die Arbeit, dass man bei der Suche nach Risikofaktoren für die Entwicklung dieser Präkanzerosen noch am Anfang steht und sowohl weitere genetische als auch nicht genetische Risikofaktoren denkbar sind. Weiterhin erfordert die Wechselwirkung systemischer Entzündungen, des Diabetes mellitus und der Parodontitis mit oralen Präkanzerosen in Form der OL und OLP weitere Untersuchungen.
  • Till today the impact of single nucleotide polymorphisms (SNP) within the Interleukin-1 genes and the risk factors periodontal disease and systemic inflammation for oral leukoplakia and oral lichen ruber are unknown. Based on the community-based health study SHIP-0 we searched for interaction between periodontal disease, systemic inflammation and various SNPs within the Interleukin-1 gene cluster. All subjects in the age range 40 to 60 years were genotyped for SNP in Interleukin-1α on position -889, in Interleukin-1β on position +3954, in Interleukin-1β on position -511 and variable numbers of tandem repeats (vntr) in Interleukin-1 receptor antagonist. 1. We observed a direct association between periodontal health – based on clinical attachment loss and periodontal probing – and the risk for oral leukoplakia and oral lichen ruber. 2. We found an association between imflammation markers like CRP and fibrinogen and the incidence of oral leukoplakia. Due to the small number of cases further research is recommended to characterise the association. 3. We observed an association between diabetes mellitus and oral leukoplakia. Within the oral leukoplakia group we found a significant higher prevalence of diabetes mellitus. The combination of the risk factors periodontal health and diabetes mellitus showed a significant higher risk for leukoplakia (OR: 5.04). The mechanism of the connection between oral leukoplakia and Diabetes mellitus remains unclear. Further research based on case-control studies is recommended. 4. We found no connection between risk factors age and sex and oral leukoplakia and oral lichen ruber. 5. Our findings confirm that smoking is a modulating risk factor for oral leukoplakia and oral lichen ruber. 6. We observed a significant higher odds ratio for oral leukoplakia for the single nucleotide polymorphism in Interleukin-1α on position -889 (OR: 2.26 to 12.51). For oral lichen ruber we found no effect of the single nucleotide polymorphism. 7. There was no connection between the single nucleotide polymorphisms in Interleukin-1β on position +3954, in Interleukin-1β on position -511, in Interleukin-1 receptor antagonist and the Interleukin composite genotype with oral leukoplakia and oral lichen ruber. Our study showed the interaction of systemic inflammation, diabetes mellitus and periodontal health with oral leukoplakia and oral lichen ruber. But the search for genetic and non genetic risk factors of oral leukoplakia and oral lichen ruber is still at the beginning and further research is required to identify possible risk factors. This study should be seen as a first step for this research.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author: Michael Dau
URN:urn:nbn:de:gbv:9-001178-9
Title Additional (English):Interaction of genetic factors, systemic inflammation and periodontal disease as risk factors of oral leukoplakia and oral lichen ruber in the „Study of Health in Pomerania“
Advisor:Prof. Dr. Peter Meisel
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2012/02/23
Granting Institution:Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Medizinische Fakultät (bis 2010)
Date of final exam:2012/02/14
Release Date:2012/02/23
GND Keyword:risk factors ; oral leukoplakia ; oral lichen ruber ; interleukin-1 ; periodontal disease
Faculties:Universitätsmedizin / Institut für Pharmakologie
DDC class:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 610 Medizin und Gesundheit