Bitte verwenden Sie diesen Link, wenn Sie dieses Dokument zitieren oder verlinken wollen: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:9-001196-9

Einfluss medizinischer Kompressionsstrümpfe auf die Barrierefunktion der Haut bei Patienten mit Chronischer Venöser Insuffizienz (CVI)

  • Ausgehend von der Tatsache, dass eine effiziente Kompressionstherapie mittels Kompressionsstrümpfen ein fester Bestandteil der konservativen Therapie einer CVI ist, sollte anhand der vorliegenden Studie untersucht werden, welchen Einfluss das Kompressionsmaterial selbst auf die Hautoberfläche hat und in wie weit materialbezogene Beschwerden die Patientencompliance beeinflussen können. Der Einfluss von Kompressionsmaterialien auf die Hautoberfläche lässt sich dabei über die Registrierung von Veränderungen des Funktionszustandes der Hautbarriere objektivieren. Als Funktionsparameter der Hautbarriere dienen dabei der TEWL, die Hautfeuchtigkeit und die Hautrauhigkeit. Ein Verlust der Barrierefunktion der Haut zeigt sich in einer Zunahme des TEWL und der Hautrauhigkeit sowie Abnahme der Hautfeuchtigkeit und führt zu Exsikkation des SC, einhergehend mit dem Beschwerdebild der trockenen Haut. Zur vergleichenden Überprüfung materialassoziierter Beschwerden wurden 42 Patienten mit CVI unterschiedlicher Ausprägung doppelverblindet in eine Gruppe A mit Tragen eines herkömmlichen Kompressionsstrumpfes und eine Gruppe B mit Tragen eines Kompressionsstrumpf mit integrierter harnstoffhaltiger Pflegeemulsion eingeteilt und über eine Trageperiode von 7 Tagen hinsichtlich der Funktionsparameter der Hautbarriere beobachtet. Resultierend konnten wir in der Patientengruppe mit A eine signifikante beziehungsweise hoch signifikante Verschlechterung der Hautbarrierefunktion nachweisen. Demgegenüber konnte in der Patientengruppe B gezeigt werden, dass es unter Verwendung eines pflegeintegrierten Kompressionsstrumpfes zur Aufrechterhaltung der Hautbarriere mit Verhinderung signifikanter Austrocknungserscheinungen der Haut gekommen ist. Die Patientencompliance als schwer messbarer Parameter zeigt bei 7tägiger Trageperiode keine signifikanten Unterschiede.
  • Compression therapy with compression stockings is an inherent part of the conservative therapy of CVI and in the present study the influence of the compression material on the skin surface and material-associated symptoms should be examined. The effect of compression materials on the skin surface can be objectified on the registration of changes in the functional state of the skin barrier. Therefore the TEWL, skin moisture and skin roughness served as parameters of skin barrier function. A loss of barrier function of skin is reflected in an increase in skin roughness and TEWL and the decrease in skin moisture and leads to desiccation of the SC, combined with the symptoms of dry skin. For a comparative, double-blind review of materials-associated symptoms, 42 patients with CVI were devided in a group A with wearing a conventional compression stocking and a group B with wearing a compression stocking with an integrated urea-care emulsion and observed over a wearing period of 7 days in terms of the functional parameters of the skin barrier. As a result, we have demonstrated a significant or highly significant deterioration of the skin barrier function in the patient group A. In patient group B it has been shown that a compression stocking with an integrated urea-care emulsion the skin barrier can prevent significant dehydration of the skin. The patient compliance shows at 7-day wearing period no significant differences.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author: Helene Riebe
URN:urn:nbn:de:gbv:9-001196-9
Title Additional (English):Influence of medical compression stockings on the skin barrier function in patients with chronic venous insufficiency (CVI)
Advisor:Prof. Dr. Michael Jünger
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2012/03/21
Granting Institution:Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Universitätsmedizin (bis 31.05.2018)
Date of final exam:2011/12/07
Release Date:2012/03/21
Tag:Hautbarriere, Hautfeuchtigkeit, Transepidermaler Wasserverlust
GND Keyword:Chronisch-venöse Insuffizienz, Harnstoff, Kompressionsbehandlung, Kompressionsstrumpf, Krampfader
Faculties:Universitätsmedizin / Klinik und Poliklinik für Hautkrankheiten
DDC class:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 610 Medizin und Gesundheit