Bitte verwenden Sie diesen Link, wenn Sie dieses Dokument zitieren oder verlinken wollen: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:9-002324-2

Der ärztliche Nachwuchs in der Orthopädie und Unfallchirurgie - Analyse der Entwicklung von Angeboten und Anforderungen in Stellenanzeigen der Jahre 2003 bis 2010

  • Stellenbesetzungsprobleme im Bereich der ärztlichen Versorgung besonders in ländlichen Regionen Deutschlands bilden die Grundlage der vorliegenden Untersuchung. Dies betrifft auch speziell die chirurgischen Fachdisziplinen. Bei der Suche nach Ursachen rücken Umfeldfaktoren die die „work-life-balance“ betreffen, wie Arbeitszeitregelungen, die Möglichkeit zur Teilzeitarbeit, Weiterbildungsbedingungen, Kinderbetreuungsangebote und Ähnliches immer wieder in den Vordergrund. Ziel der Untersuchung ist es Informationen über Anbietermerkmale sowie Stellen- und Anforderungsprofile an potenzielle Bewerber zu erhalten sowie eine mögliche Veränderung dieser im Zeitverlauf zu untersuchen. Dazu wurden 1.200 Stellenanzeigen des Deutschen Ärzteblattes der Jahre 2003-2010 untersucht. Es wurden sowohl Strukturmerkmale, wie beispielsweise Klinikgröße und Trägerschaft, als auch Qualitätsmerkmale wie Weiterbildungsangebote, spezielle Offerten und Anforderungen erfasst. Eingeschlossen wurden Stellenanzeigen in denen Weiterbildungsassistenten, Ärzte im Praktikum und/oder Fachärzte für ausschließlich klinisch-ärztliche Tätigkeit in den Fachbereichen Chirurgie, Orthopädie sowie Unfallchirurgie gesucht wurden. Insgesamt nahmen die Angebote an Bewerber im Verlauf des Untersuchungszeitraums von 2003-2010 zu. Die erhobenen Strukturdaten lassen erkennen, dass gerade im ländlichen Raum und in kleineren Kliniken ein deutlich größeres Stellenbesetzungsproblem besteht. Es wird zunehmend, gerade auch von diesen Klinikbetreibern, versucht, mit berufsfremden und berufsnahen Angeboten mehr Bewerber zu akquirieren. Die Ergebnisse legen den Schluss nahe, dass Kliniken vermehrt den Wert einer Stellenanzeige als „Verkaufsargument“ erkennen und die Stellen zunehmend attraktiver und umfassender präsentieren.
  • Staffing problems in physician positions especially in rural areas of germany form the basis of the present study. This concerns in particular the surgical fields. Searching for the causes environmental factors affecting the work-life-balance like working time arrangements, possibility of part-time work, conditions of professional development, childcare provision and the like come to the fore. The aim of the study is to get information about characteristics of the provider as well as vacancy and requirement profiles for potential applicants. The possible changes of the above points shall be reviewed over time. Therefore 1.200 job advertisements from the “Deutsches Ärzteblatt” for the period 2003 to 2010 have been examined. Structural characteristics like size of the clinic and type of operator as well as quality features like training programs, special offers and requirements have been recorded. Job advertisements for further training assistents or medical specialists in clinical-medical care from departments of general surgery, orthopedics or trauma surgery have been included. Altogether increasing numbers of tenders can be reported for the period 2003 to 2010. On the basis of the analyzed environmental factors, one can say that staffing problems are especially seen in rural areas and smaller hospitals. An attempt is being made, particularly by these hospital operators, to acquire more potential applicants by offering professional and private tenders. The results give the impression that an increasing number of hospital operators is realizing the value of a job advertisement as selling point and present their positions more and more appealingly an comprehensively.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author: Sandra Bergler
URN:urn:nbn:de:gbv:9-002324-2
Title Additional (English):The junior medical staff in orthopedics and trauma surgery - Analysis of the developement of offerings and requirements in job advertisements for the period 2003 to 2010
Advisor:Prof. Dr. Thomas Mittlmeier, Prof. Dr. Julia Seifert
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2015/10/21
Granting Institution:Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Universitätsmedizin (bis 31.05.2018)
Date of final exam:2015/10/12
Release Date:2015/10/21
Tag:Orthopädie, Stellenanzeige, Unfallchirurgie, Weiterbildungsassistenten
GND Keyword:Anforderungen, Angebote, Arbeitszeitgesetz, Teilzeitarbeit, Weiterbildungsbefugnis, Weiterbildungsdauer, Zusatzqualifikationen, Ärztemangel
Faculties:Universitätsmedizin / Klinik und Poliklinik für Chirurgie Abt. für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie
DDC class:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 610 Medizin und Gesundheit