Bitte verwenden Sie diesen Link, wenn Sie dieses Dokument zitieren oder verlinken wollen: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:9-002790-1

Pilgern als alternative Reiseform - Chancen zur Erschließung von neuen touristischen Räumen, dargestellt am Pommerschen Jakobsweg

  • Durch die Entstehung neuer Pilgerwege erhoffen sich die Initiatoren eine touristische Erschließung peripherer Räume. Ähnlich beim Projekt des Pommerschen Jakobsweges, welches das Küstenhinterland des südlichen Ostseeraumes im Zuge der Revitalisierung einer kulturhistorischen Pilgerroute touristisch aufwerten soll. Ziel dieser tourismusgeographischen Studie ist es, das Potential des Pommerschen Jakobsweges im Hinblick auf die Nachfrageseite zu untersuchen und Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Die Arbeit dient zudem als Konzeption und Leitlinie für zukünftige Projekte und setzt sich kritisch mit gegenwärtigen Forschungsergebnissen auseinander. Der Fokus der Untersuchung wird dabei auf die reisespezifischen Aspekte des Pilgerns sowie die Funktion des Pilgerweges als touristisches Produkt gelegt. Als Ergebnis wurden fünf Reiseformen herausgearbeitet, die inmitten des alternativen Pilgertourismus eine besondere Rolle übernehmen und die nachgewiesene, starke Nachfrage an peripheren Pilgerwegen mitgestalten.
  • By re-opening new trails for pilgrims, the initiators hope to realese a pulse to the development of tourism in untapped areas. Exemplary, the aim of the Pomeranian Way of St James is to add a touristic value to the coastal hinterland of the South Baltic Area by revitalizing a European Cultural Route. The aim of this tourism geographical study is to investigate the potential of the Pomeranian Way of St James in terms of the demand side and show opportunities for action. The analysis also serves as a concept and guideline for future projects and takes a critical look at current research results. The focus of the study is given to the travel specific aspects of pilgrimages and the function of pilgrims’ routes as tourist products. As a result, five forms of travel have been identified that are a special issue for the altervative pilgrimage tourism. They also form the proven, strong demand for peripheral pilgrim routes.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author: Gabriel Gach
URN:urn:nbn:de:gbv:9-002790-1
Title Additional (English):Pilgrimages as an alternative form of travel - Opportunities for the development of new tourist areas, shown by the example of the Pomeranian Way of St. James
Advisor:Prof. Dr. Wilhelm Steingrube
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2017/05/30
Granting Institution:Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät (bis 31.05.2018)
Date of final exam:2017/02/07
Release Date:2017/05/30
Tag:Pilgern, alternative Reiseformen
Backpacking, Pilgrimage, Tourism, Way of St. James
GND Keyword:Individualtourismus, Jakosbweg, Kulturtourismus, Ostsee, Regionalentwicklung
Faculties:Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät / Institut für Geographie und Geologie
DDC class:500 Naturwissenschaften und Mathematik / 550 Geowissenschaften, Geologie