Bitte verwenden Sie diesen Link, wenn Sie dieses Dokument zitieren oder verlinken wollen: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:9-002801-1

Developing a vulnerability assessment model using GIS and the Analytic Hierarchy Process: The case of Bach Ma National Park and its buffer zone

  • The establishment and management of protected areas has become a universally accepted way to conserve biodiversity and the wide range of goods and services they offer. Sustainable management of forest resources requires good decision-making from a range of different stakeholders. This dissertation develops a model based on spatial data and expert judgments to assess the vulnerability of the most threatened species of fauna and flora in a selected protected area. Based on the study objectives, the availability of data and technology, the study concludes vulnerability as composed of multidimensional losses, which can be measured as a function of the three components: exposure, sensitivity and adaptive capacity. In order to measure vulnerability, the research applies the Analytic Hierarchy Process (AHP), a well-known multi-criteria decision making approach, using the open access Super Decisions software in a spatial database context with the help of Geographic Information Systems (GIS).
  • Einrichtung, Etablierung und Management von geschützten Gebieten sind allgemein anerkannte Instrumente, um Biodiversität und deren breite Palette an Werten und Ökosystemdienstleistungen zu bewahren. Ein nachhaltiges Management der Ressource Wald erfordert entsprechende Entscheidungsgrundlagen für die Abstimmungsprozesse unter dem großen Kreis der verschiedenen Entscheidungsträger. Diese Dissertation entwickelt dazu ein entsprechendes Modell. Es basiert auf Raumdaten und Experten-Stellungnahmen und erfasst dabei in einem speziellen geschützten Areal die Gefährdung der dort am stärksten betroffenen Arten aus Fauna und Flora. Unter Berücksichtigung der Zielstellungen sowie der Verfügbarkeit von Daten und Technik betrachtet die Untersuchung das Gefährdungspotential als mehrdimensionales Problem. Dieses Gefährdungspotential ist so durch drei Komponenten erfassbar: Exposition, Sensibilität und Anpassungsfähigkeit. Um das Gefährdungspotential zu messen, kommen Analytische Hierarchieprozesse (AHP) zur Anwendung. Diesen Hierarchieprozessen liegt eine bekannte multikriterielle Entscheidungsanalyse zugrunde. Die Arbeit nutzt dazu die Open-Access Software „Super Decisions“ und verwendet dabei auch raumbezogene Datenbanken mittels einem Geographischen Informationssystems (GIS).

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author: Quynh Huong Nghiem
URN:urn:nbn:de:gbv:9-002801-1
Title Additional (German):Vulnerabilitätsabschätzungen von Schutzgebieten in Vietnam mit Hilfe eines Geographischen Informationssystems
Advisor:Prof. Dr. Reinhard Zölitz
Document Type:Doctoral Thesis
Language:English
Date of Publication (online):2017/06/23
Granting Institution:Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät (bis 31.05.2018)
Date of final exam:2017/05/22
Release Date:2017/06/23
GND Keyword:AHP, GIS, Vulnerability, protected areas
Faculties:Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät / Institut für Geographie und Geologie
DDC class:500 Naturwissenschaften und Mathematik / 550 Geowissenschaften, Geologie