Bitte verwenden Sie diesen Link, wenn Sie dieses Dokument zitieren oder verlinken wollen: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:9-002877-8

Ermittlung der Prävalenz schlafbezogener Atmungsstörungen bei Patienten mit kardiologischen Erkrankungen durch das einkanalige Screeninggerät SOMNOcheck micro

  • Zahlreiche Studien haben den pathophysiologischen Zusammenhang kardiovaskulärer Erkrankungen und schlafbezogener Atmungsstörungen gezeigt. Ziel dieser Studie war es, eine einfach anzuwendende Diagnostikmethode für schlafbezogene Atmungsstörungen zu validieren und deren Prävalenz bei häufig in der Bevölkerung auftretenden kardiovaskulären Erkrankungen zu bestimmen. Hierfür wurden zur Validierung der Diagnostikmethode in der ersten Studienphase 53 konsekutive Patienten eines Schlaflabors zeitgleich mit SOMNOcheck micro und einer Polysomnographie untersucht. In der zweiten Studienphase wurden 128 Patienten mit den Diagnosen koronare Herzerkrankung, arterielle Hypertonie und Vorhofflimmern mit dem zuvor validierten SOMNOcheck micro auf schlafbezogene Atmungsstörungen untersucht. SOMNOcheck micro zeigte im Vergleich mit der Polysomnographie bei einem Schwellenwert von RDI >10/h eine Sensitivität von 84% und eine Spezifität von 88%, bei einem Schwellenwert von RDI >15/h eine Sensitivität von 68% und eine Spezifität von 95%. Die „Area under the curve“ betrug für die beiden Schwellenwerte jeweils 0,892 und 0,919. In der zweiten Studienphase betrug die Prävalenz schlafbezogener Atmungsstörungen bei den Patienten mit der Diagnose Vorhofflimmern für eine moderate Schlafapnoe mit einem RDI >10/h 14%, eine schwere Schlafapnoe mit einem RDI >30/h konnte bei keinem der untersuchten Patienten festgestellt werden. Bei Patienten mit einer koronaren Herzerkrankung konnte eine moderate Schlafapnoe bei 29% der untersuchten Patienten gefunden werden, eine schwere Schlafapnoe bei 11%. Bei Patienten mit arteriellem Hypertonus zeigte sich in 30% eine moderate Schlafapnoe und in 10% eine schwere Schlafapnoe. Somit zeigte sich bei guter Diagnostikgenauigkeit SOMNOcheck micro für eine erste Untersuchung auf schlafbezogene Atmungsstörungen geeignet. Insbesondere bei den hier untersuchten Patienten mit arteriellem Hypertonus und koronarer Herzerkrankung ist bei hohen Prävalenzen schlafbezogener Atmungsstörungen als Risikofaktor dieser kardiovaskulären Erkrankungen eine Diagnostik auf diese indiziert.
  • Numerous studies have shown the link between cardiovascular diseases and sleep-related breathing disorders. The aim of this study was to validate a single-channel diagnostic device for the detection of sleep-related breathing disorders and to identify the prevalence of sleep-related breathing disorders among patients with arterial hypertension, atrial fibrillation and coronary heart disease. In the first part of the study 53 patients underwent a full night standard polysomnography with simultaneous measurement by SOMNOcheck micro. The simultaneously collected data showed a high sensitivity of 84% and a high specifity of 88% when a cutoff value of an RDI >10/h for detecting sleep-related breathing disorders was used. When using RDI >15/h as the diagnostic cutoff there was also good sensitivity of 68% and good specifity of 98%. The area under the curve was 0,892 when a diagnostic threshold of RDI >10/h was used and 0,919 when a diagnostic threshold of RDI >15/h was used. In the second part of this study 128 patients with cardiovascular diseases underwent a measurement with SOMNOcheck micro in an ambulatory setting. Of the patients with arterial hypertension 30% had an RDI >10/h and 10% had an RDI >30/h. In the group of patients with coronary heart disease 29% showed an RDI >10/h and 11% showed an RDI >30/h. In the group of patients with atrial fibrillation there was no patient with an RDI >30/h, 14% of the patients had an RDI >10/h. In comparison with the polysomnography SOMNOcheck micro showed good diagnostic accuracy and high prevalence of sleep-related disorders could be seen in patients with cardiovascular disease.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author: Frieder Graulich
URN:urn:nbn:de:gbv:9-002877-8
Title Additional (English):Diagnosis of sleep-related breathing disorders in patients with cardiovascular disease using SOMNOcheck micro as a single-channel diagnostic device
Advisor:Dr. Michael Herzog
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2017/09/25
Granting Institution:Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Universitätsmedizin (bis 31.05.2018)
Date of final exam:2017/09/11
Release Date:2017/09/25
GND Keyword:Hypertonie, Schlafapnoe, Vorhofflimmern, koronare Herzerkrankung
Faculties:Universitätsmedizin / Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen-, Ohrenkrankheiten
DDC class:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 610 Medizin und Gesundheit